11.11.2017 0 Kommentare

„bio ÖSTERREICH“ in Wieselburg etabliert sich immer stärker

Die 3. Ausgabe der „bio ÖSTERREICH“ verdeutlichte einmal mehr die positive Entwicklung dieser jüngsten Wieselburger Messe. Mit knapp 7.000 Besuchern konnten man rund 7 Prozent mehr als im Vorjahr zählen. Damit ist die erste Entwicklungsphase für dieses neue Messethema abgeschlossen und seitens der Messe Wieselburg GmbH wird schon intensiv an der Weitereintwicklung dieses topaktuellen Bereiches gearbeitet.

Foto: Privat

Höchste Akzeptanz erlebte die Messe sowohl bei den Konsumenten, die vor allem am Sonntag die Messe stürmten, wie auch bei den Landwirten, die bereits biologisch produzieren oder einen Umstieg überlegen. Die gefüllten Vortragsräume verdeutlichen jedenfalls eindrucksvoll das große Interesse für das Thema Bio.
Bei den Zielgruppen Gastronomie und Lebensmittelhandel sieht Messedirektor Werner Roher noch Steigerungspotenzial: „Insgesamt sind wir mit der ‚bio ÖSTERREICH‘ sehr zufrieden, wir sehen die positive Entwicklung der ersten drei Messen aber auch als wichtigen Auftrag, unsere Aktivitäten bei diesen Zielgruppen noch zu verstärken.“

Aussteller aus Deutschland, Italien, Schweiz

Mit rund 200 Ausstellern aus den Bereichen Bio-Lebensmittel, Bio-Bekleidung, Bio-Kosmetik, Bio-Urlaub und Bio-Produktion kann die „bio ÖSTERREICH“ als größter und wichtigster Treffpunkt für die gesamte Bioszene in Österreich bezeichnet werden. Der nach wie vor steigende Anteil an Biobetrieben in der Landwirtschaft und der steigende Anteil an Bio-Lebensmitteln lässt jedenfalls auch für die Zukunft eine gute Entwicklung erwarten. Dieser Optimismus resultiert auch aus den größtenteils positiven Reaktionen der Aussteller, die aus dem gesamten österreichischen Bundesgebiet aber auch aus Deutschland und Italien und der Schweiz nach Wieselburg kamen.

Die „bio ÖSTERREICH“ konnte heuer auch thematisch breiter aufgestellt werden: Mit der Eröffnungsrede der bedeutenden Klimaforscherin Helga Kromp-Kolb und der Verknüpfung mit der Mostviertler Nachhaltigkeitskonferenz treten Themen wie der Zusammenhang von Ernährung und Klimaschutz oder Mobilität in den Fokus.

Europas größter Bioverband als Kooperationspartner

Wichtigster Kooperationspartner der Messe Wieselburg GmbH ist Europas größter Bioverband BIO AUSTRIA. Bundesobfrau Gertraud Grabmann und der Landesobmann für Wien und Niederösterreich Otto Gasselich äußerten sich positiv über den Messeverlauf: „Die bio ÖSTERREICH mit ihren vielfältigen Ausstellern ist eine großartige Bühne für die österreichische Bio-Landwirtschaft, bei der diese ihre zahlreichen Produkte und Leistungen einer breiten Öffentlichkeit in adäquater Weise präsentieren kann. Der große Publikumszuspruch ist ein Beleg dafür, dass das Interesse an Bio in all seinen Facetten weiterhin ungebrochen ist und die Bio-Landwirtschaft in Zukunft eine noch wichtigere Rolle spielen wird. Das belegen auch die Marktzahlen, die ein konstantes, nachhaltiges und gesundes Wachstum der Bio-Branche in Österreich zeigen. Wir freuen uns über die gelungene Messe und sehen schon heute der „bio ÖSTERREICH“ 2018 mit großer Freude entgegen.“

Mit der Online-Messe auf der Homepage der Mess kann man das Bio-Segment weiterhin auch ganzjährig genießen: Gemeinsam mit myProduct.at wurde eine Online-Verkaufsplattform eingerichtet: Unter bio-oesterreich.messewieselburg.at findet man alle Informationen zu diesem innovativen Vertriebsweg.

Messe Wieselburg, messewieselburg.at

Rubrik:: Mostviertel

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.