06.12.2017 0 Kommentare

Bürgermeisterin Ursula Puchebner: „Transparenz darf kein Schlagwort sein“

Die Sitzungen des Amstettner Gemeinderates werden in Zukunft online per Live-Stream übertragen. Diese Maßnahme stellt einen Schritt in Richtung Transparenz in der Gemeindepolitik dar. Interessierte Bürger können nun online die öffentlichen Sitzungen des Gemeinderates bequem auch von zu Hause aus verfolgen. Erstmalig ist dies am 13. Dezember ab 16.30 Uhr möglich.

Bürgermeisterin Ursula Puchebner und Oliver Sitz, Personalabteilung überprüfen das technische Equipment für die Liveübertragung
Foto: Stadtgemeinde Amstetten:

Die Inhalte werden im Anschluss an die jeweilige Sitzung auch zum späteren Abruf bereitgestellt. Der Einstieg erfolgt über die Webseite der Stadtgemeinde Amstetten unter amstetten.at/Livestream-Gemeinderat. Der Beschluss zur Übertragung der Gemeinderatssitzungen im Netz wurde am 30. März 2016 einstimmig von allen Parteien gefasst. Die notwendige technische Ausstattung wurde im Sitzungssaal eingebaut. Bei einem Probelauf während der Gemeinderatsitzung im Oktober wurden die Feineinstellungen bei Software und Übertragung vorgenommen und so kann am 13. Dezember erstmalig die öffentliche Übertragung der öffentlichen Sitzung des Gemeinderats der Stadtgemeinde Amstetten erfolgen. „Transparenz darf kein Schlagwort sein“, so Bürgermeisterin Ursula Puchebner, „Mit dem einstimmigen Beschluss zur Video-Übertragung sind wir auf einem guten Weg, dass politische Entscheidungen besser nachvollziehbar werden und das Interesse für die Lokalpolitik gesteigert wird“.

Stadtamt der Stadtgemeinde Amstetten, amstetten.noe.gv.at

Rubrik:: Mostviertel

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.

Das momag macht Winterpause! Wir bitten um Verständnis, dass vom 25. Dezember 2017 bis 14. Jänner 2018 keine Waren ausgeliefert und Bestellungen erst wieder ab 15. Jänner 2018 bearbeitet werden - vielen Dank.