17.06.2014 0 Kommentare

11-jährige Amstettnerin holt drei Goldene bei Jugendstaatsmeisterschaft für Fotografie.

9545s

Silvia Fuchsluger räumte bei der Jugendstaatsmeisterschaft für Künsterlische Fotografie 2014 kräftig ab. Foto: privat

Amstetten | Silvia Fuchsluger räumte bei der Jugendstaatsmeisterschaft für Künsterlische Fotografie 2014 drei Mal Gold ab.

Kräftig abgeräumt hat die gerade erst 11-jährige Silvia Fuchlsuger aus Winklarn bei Amstetten bei der Preisverleihung des VÖAV (Verband Österreichischer Amateurfotografen-Vereine) für Künstlerischen Fotografie, die am 14. Juni in Schwarzach im Pongau stattfand. Sie erkämpfte sich Staatsmeistertitel in der Sparte “Color Fotografie” und im Sonderthema Integration, insgesamt drei Goldmedaillen, drei Bronzemedaillen und einen Glaspokal.

Bei der diesjährigen  Staatsmeisterschaft konnten die Veranstalter eine Rekord verbuchen, über 3330 Werke wurden eingesandt. Im Vorjahr war es nur ungefähr ein Drittel davon. Beachtenswert ist auch, dass sich Silvia Fuchsluger in ihrer Altersklasse gegenüber 16-jährigen und auch gegen Teilnehmer aus Kunstakademien durchsetzen musste. Begeistert ist auch der Vater der jungen Künstlerin Hermann Fuchsluger, selbst Fotografenmeister.

Rubrik:: Panorama

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.