04.03.2014 0 Kommentare

16.829 Kartenbesitzer: Familienpass sehr beliebt im Bezirk Amstetten.

noe omapass

Der kleine Jan mit seiner Mama Verena Broichgans – Roucka sowie Elisabeth und Josef Roucka mit AKNÖ Kammerrat Andreas Schauer (links). Foto: VP Amstetten

Amstetten | Der Familienpass ist sehr beliebt im Bezirk Amstetten. Insgesamt 16.829 Karteninhaberinnen und Karteninhaber sichern sich bereits die zahlreichen Vorteile und Ermäßigungen, darunter auch vieles für Großeltern.

Alle Familien mit Kindern können den Familienpass beantragen. Auf Initiative von Familienlandesrätin Barbara Schwarz wurde der Familienpass zum Generationenpass erweitert. Mit der neuen Familien-Oma/Opa-Karte können auch Großeltern von den Leistungen profitieren. “Damit wurde ein wesentlicher Impuls für generationenübergreifendes Familienleben gegeben“, informiert AKNÖ Kammerrat Andreas Schauer. Zu den Vorteilen gehören unter anderem: 10% Ermäßigung bei der Westbahn, Kinder unter 15 Jahren fahren komplett gratis. Die Gratis Zusendung des NÖ Familienjournals und bis zu 50% Ermäßigung bei Vorteilsgebern im ganzen Land.

Im Bezirk Amstetten sind insgesamt 82 Vorteilsgeber Partner des NÖ Familienpasses, u.a. die Betriebe „Bäckerei Danecker OG, Burger King, Easy Drivers, Modekids Gabriele Ripfl“, erklärt KR Andreas Schauer. Als Voraussetzung für die Beantragung der NÖ Familienpass-Oma/Opa-Karte gilt ein bereits bestehender Familienpass der Eltern. Interessierte Großeltern können sich online auf der Website des Familienreferates des Landes NÖ unter noe.familienpass.at bzw. telefonisch bei der Familienhotline des Landes NÖ unter Tel. 02742/9005-1-9005 informieren bzw. die Familienpass-Oma/Opa-Karte als Erweiterung des Familienpasses zum NÖ Generationenpass auch gleich kostenlos beantragen.

Info | noe.familienpass.at

Rubrik:: Mostviertel

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.