19.09.2017 0 Kommentare

Mostviertler Unternehmen zeigen Karrierechancen durch Lehrberufe auf

Von Mittwoch, 27., bis Freitag, 29. September, stellen 30 Unternehmen aus dem Mostviertel Lehrberufe und Karrierechancen bei der dritten Auflage des „karriere clubbing“ vor. Schauplatz der Veranstaltung ist das Schloss Rothschild in Waidhofen/Ybbs. Im Vorjahr informierten sich über 800 Schüler über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten der regionalen Betriebe. Heuer punktet die bei Schülern, Lehrern und Eltern beliebte Veranstaltung mit mehreren Neuerungen.

Foto: Barbara Pirringer

„Erstmals wird unser karriere clubbing an drei Tagen im Schloss Rothschild stattfinden, damit wir das vielfältige Berufsangebot der Region noch besser vorstellen zu können. Am Freitagnachmittag möchten wir speziell mit Eltern ins Gespräch kommen“, erklärt Willi Hilbinger, Obmann der ARGE Lehrbetriebe Ybbstal.

Los geht es an allen drei Tagen um 7:30 Uhr, am Mittwoch und Donnerstag ist die Fachmesse bis 14 Uhr, am Freitag bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Die ausstellenden Firmen kommen aus dem Ybbstal, dem Erlauftal, dem Ennstal sowie aus dem Raum Amstetten. „Vom Handel über das Handwerk und Gewerbe bis zur Industrie sind alle Branchen vertreten. Das Besondere ist, dass Firmenchefs, Lehrlingsausbildner, aber auch Lehrlinge selbst den Schülern Rede und Antwort stehen“, so Hilbinger. Neben den Ständen der Lehrbetriebe wird eine Fotobox, ein kleines Kino mit Filmporträts über Lehrlinge sowie ein Infobereich aufgebaut. Für Schulklassen bieten Willi Hilbinger und sein Team spezielle Führungen an, Gruppenanmeldungen sind auf der Webseite lehre-ybbstal.at möglich.

„Wir möchten mit dem karriere clubbing den Stellenwert der Lehre heben. Die Lehre bietet großartige Chancen zur beruflichen Entfaltung. Schüler, Eltern und Pädagogen sind herzlich willkommen“, laden die Mitgliedsbetriebe der ARGE Lehrbetriebe Ybbstal herzlich ein.

info lehre-ybbstal.at

Eisenstraße Niederösterreich, eisenstrasse.info

Rubrik:: Mostviertel

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.