22.08.2017 0 Kommentare

75.000 Besucher auf der Burg Clam: neuer Rekord beim Clam Konzertsommer.

Den Abschluss des Konzertsommers auf der Clam markierte die Wiener Musikerlegende Kurt Ostbahn und den Musikern seines Vertrauens mit einem dreistündigen Konzert.

Prof. Dr. Kurt Ostbahn bei seinem „Klassentreffen 2017“
Foto: W. Stecher

Noch nie gab es zehn Konzerte auf der großen Bühne und noch nie kamen so viele Zuschauer – sensationelle 75.000 – zu den Highlights des heurigen Sommers ins Mühlviertel. Schon das Auftaktwochenende war mit Poplegende Sting und Italostar Zucchero bestens besetzt, so zu sagen ein „Zuckerguss“. Gefolgt von einem seit Monaten ausverkauften Elton John Konzert, der erstmals die einmalige Burgkulisse bespielte. Die Zuseher waren an diesen unvergesslichen Abend voll begeistert, aber auch der Meister selbst schwärmte vom traumhaften Ambiente und seinen Fans. Auch die “Österreicher” konnten sich mehr als sehen lassen: ein ausverkaufter Parov Stelar, der gerade mit Doppelplatin ausgezeichnet wurde, sorgte für eine noch nie da gewesene Dancestimmung auf der, mit 9.000 Gästen gefüllten Meierhofwiese. Die Seer, Seiler & Speer, Sarah Connor und die unverwüstlichen Uriah Heep, die beim legendären Clam Rock Festival nicht nur die Burg zum Beben brachten, sondern auch den Clam Sommer eröffneten, rundeten das Programm ab. Das Konzert der Sportfreunde Stiller musste wetterbedingt leider abgesagt werden.

clamlive.at

 

Rubrik:: Kultur

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.