02.10.2014 0 Kommentare

„Aus Sonne wird Bier“: Start-up erleichtert Firmen unabhängige Energieversorgung.

FH Wiener Neustadt am Campus Wieselburg

Foto: FH Wiener Neustadt Campus Wieselburg

Wieselburg | Unter dem Motto „Aus Sonne wird Bier“ stellt das energie.lokal an der FH Wiener Neustadt Campus Wieselburg gemeinsam mit der Bierwelt Bruckner am 10. Oktober das Projekt „Collective Energy“ vor, welches Unternehmen in Zukunft die Finanzierung einer nachhaltigen und unabhängigen Energieversorgung erleichtern soll.

Eine nachhaltige und vor allem unabhängige Energieversorgung ist für viele Unternehmen gerade zu Beginn keine kleine Investition. Abhilfe kommt jetzt von einem Start-up, das sich – Nomen est Omen – „Collective Energy“ nennt. In „Crowd Financing“-Manier beteiligen sich viele Menschen mit kleineren Geldbeträgen an erneuerbaren Energieprojekten in Betrieben und erhalten im Gegenzug Warengutscheine. Das nächste energie.lokal an der FH Wiener Neustadt Campus Wieselburg greift dieses Thema auf und präsentiert mit der Bierwelt Bruckner GmbH ein aktuelles Beispiel. Hier wird eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 20 Kilowatt gemeinschaftlich finanziert. Der Sonnenstrom wird direkt in das Netz der Brauerei gespeist und leistet damit u.a. einen wichtigen Beitrag zur CO2-Reduktion. Die Investoren werden mit Biergutscheinen plus Rendite rückvergütet. Referent Julian Wudy von „Collective Energy“ stellt am 10. Oktober unter dem Motto „Aus Sonne wird Bier“ weitere Einzelheiten vor. Interessierte sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei.

termin | Freitag, 10. Oktober, ab 18:30 Uhr , FH Wiener Neustadt Campus Wieselburg

info | www.amu.at

Rubrik:: Panorama

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.