13.07.2015 0 Kommentare

Bäume gibt’s jetzt übers Internet: Startschuss für Obstbaumpflanzaktion.

Nach dem Treffen am vergangenen Mittwoch sind sich alle Beteiligten der Obstbaumpflanzaktion einig: Sie verspricht auch im Jahr 2015 wieder ein Erfolg zu werden.
Neu ist: Heuer sind erstmals die LEADER-Regionen Tourismusverband Moststraße, Eisenstraße Niederösterreich, Mostviertel-Mitte und Südliches Waldviertel-Nibelungengau sowie der Verein GenussRegion Waldviertler Kriecherl Partner bei der Durchführung der Pflanzaktion.

PF_84

Ab 17. Juli kann man über eine Online-Plattform Bäume im Rahmen der geförderten Obstbaumpflanzaktion bestellen: Plattform-Programmierer Joe Hörersdorfer (Q2E), Stefan Hackl (LEADER-Region Eisenstraße), Miriam Heindl (LEADER-Region Südliches Waldviertel-Nibelungengau), Manuel Filzwieser (Eisenstraße), Petra Scholze-Simmel (LEADER-Region Mostviertel-Mitte), Christian Haberhauer und Michaela Hinterholzer (beide LEADER-Region Moststraße), Franz Lumesberger (Land NÖ) und Hans Redl (Moststraße)
Foto: Moststraße

Bei der heurigen Obstbaumpflanzaktion können alle Interessenten – Landwirte, Privatpersonen, Vereine oder Gemeinden – die Obstbäume erstmals über eine Online-Plattform bestellen. Es steht sozusagen ein Onlineshop zur Verfügung, der am Freitag, 17. Juli 2015, freigeschaltet wird.

Dort kann jeder bis zum 30. September 2015 seinen gewünschten Baum in den virtuellen Warenkorb legen, damit zur Online-Kasse gehen und seine Bestellung abschicken. Bezahlt wird Ende Oktober/Anfang November beim jeweiligen Abholort, den man sich beim Bestellvorgang aussuchen kann.

Eine Besonderheit gibt es wieder: Personen, welche die vom Land Niederösterreich auferlegten Förderkriterien erfüllen, bezahlen für ein gesamtes Baum-Set einen günstigeren Preis. Zu diesen Kriterien gehören die Auspflanzung des Baumes auf landwirtschaftlich gewidmeten Flächen in Niederösterreich, die Erhaltungspflicht des Baumes von mindestens fünf Jahren und der Wohnort des Erwerbers aus einer Gemeinde mit weniger als 30.000 Einwohnern. Genauere Informationen über diese Förderkriterien sind auf der Onlineplattform zu finden.

Aber auch Personen, die diese Förderkriterien nicht erfüllen, können aus dieser Pflanzaktion preisgünstige und qualitativ hochwertige Bäume sowie das jeweilige Zubehör beziehen. Ein solches Baum-Set besteht aus einem Hochstamm-Obstbaum, einem Pflock, Verbiss-Stammschutz, Baumanbinder und einem Frischhaltesack für die Wurzeln. Bei Apfelbäumen ist zusätzlich ein Wühlmausgitter im Paket.

Aber alleine mit dem Erwerb eines Baum-Sets ist der Erhalt der für das Mostviertel typischen Kulturlandschaft noch nicht gesichert. Daher befindet sich auf der Onlineplattform auch eine Anleitung über richtiges Pflanzen und Pflegen der Obstbäume.

Eisenstraße-Obmann Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger ersucht auch die Gemeinden, auf öffentlichen Flächen Obstbäume zu pflanzen. Ebenso richtet sich Hanger gemeinsam mit den anderen Obleuten der beteiligten LEADER-Regionen an die Bewohner des Mostviertels: „Dieses Projekt soll uns allen eine Herzensangelegenheit sein. Das Mostviertel ist unser Zuhause mit allen seinen Schönheiten und Einzigartigkeiten!“

Die Obstbaumpflanzaktion erstreckt sich über vier LEADER-Regionen und 128 Gemeinden.

info | eisenstrasse.info | gockl.at/pflanzaktion

Rubrik:: Panorama

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.