25.08.2015 0 Kommentare

Bike & Run am Sonntagberg: Heuer strampeln und laufen auch Firmen mit.

Nach der erfolgreichen Premiere mit knapp 100 Startern im Vorjahr geht die Breitensportveranstaltung „Bike & Run“ am Samstag, 5. September 2015, in die zweite Runde. Die Herausforderung: Nach einer drei Kilometer langen Bergfahrt auf den Sonntagberg legen die Teilnehmer einen vier Kilometer langen Lauf entlang des Panoramahöhenwegs hin.

Fiebern dem „2. Bike & Run“ am Sonntagberg entgegen:

Die Teilnehmer sowie Organisatoren fiebern dem „2. Bike & Run“ am Sonntagberg entgegen.
Foto: eisenstrasse.com

Die Veranstaltung wird vom ASKÖ Waidhofen an der Ybbs in Kooperation mit der Marktgemeinde Sonntagberg, der Eisenstraße Niederösterreich und der Wirtschaftskammer-Bezirksstelle Amstetten organisiert.

„Wir freuen uns auf ein großes Teilnehmerfeld, denn dieser Bewerb mit der Bergfahrt auf den Sonntagberg, den man auch von der Österreich-Radrundfahrt kennt, ist etwas Besonderes“, berichtet ASKÖ-Obmann Helmut Broscha. Heuer gibt es erstmals eine Zweier-Betriebsteamwertung mit Kür des NÖ-Betriebsmeisters. Und: Jene Sportler, die die 320 Höhenmeter von der Neuen Mittelschule bis zur Basilika Sonntagberg nicht allein durch Muskelkraft schaffen, können in einer eigenen E-Bike-Wertung an den Start gehen. Auch Staffeln für Zweier-Teams werden angeboten. „Mit der E-Bike-Wertung sind wir Pioniere“, berichtet Franz Schachner, der Ideengeber hinter dem „Bike & Run“.

„Beim Bike & Run geht man an seine Grenzen. Ich nehme heuer sicher wieder teil“, erzählt ASKÖ-Youngster Christoph Pölzgutter. Die ASKÖ-Mittwochrunde hat radelnd die Strecke schon besichtigt. Und auch Pater Franz Hörmann, der Pfarrer vom Sonntagberg, Bürgermeister Thomas Raidl, Eisenstraße-Obmann Andreas Hanger und Wirtschaftskammer-Bezirksobmann Reinhard Mösl freuen sich auf das sportliche Erlebnis im Wallfahrtsort.

info | askoewaidhofen.at

Rubrik:: Mostviertel

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.