21.04.2015 0 Kommentare

Buchpräsentation: 25 Autorinnen erzählen Frauengeschichten aus Mank.

Titel: Regionale Frauenplattform Mank

Titel: Regionale Frauenplattform Mank

Am 30. April um 19 Uhr wird im Stadtsaal Mank ein ganz besonderes Buch präsentiert. 25 Autorinnen haben insgesamt 61 Geschichten und Gedichte geschrieben, die zum Teil schon lange auf eine Veröffentlichung gewartet haben.

„Wir wollen die Frauen in unserer Umgebung sichtbarer machen“, so die Initiatorin Helene Bubbnik, „Das Buch wird in fünf Bereiche gegliedert sein: Gute alte Zeit, Kindheitserinnerungen, Schulgeschichten, Jugendzeit und Frauenalltag. Lustige, abenteuerliche, berührende und heitere Erzählungen sowie Gedichte sind im Buch zu finden.“ Die Beiträge der Frauen wurden im Laufe von etwa zehn Jahren bei Stammtischen, Lesungen und diversen Treffen gesammelt und werden nun mithilfe des Buches der Öffentlichkeit zugänglich gemach.

Der neue, registrierte Verein „Regionale Frauenplattform Mank“, vor Kurzem von Helene Bubbnik, Karin Einsiedler und Ingrid Kossack-Karner gegrüdet, übernimmt als erste Aktivität die Gestaltung und Vermarktung des Buches, das vorerst in einer Auflage von 300 Stück produziert wird. Es wird ab 4. Mai zum Preis von € 19,- am Gemeindeamt Mank, in der Buchhandlung Eliis in Mank, in der Dombuchhandlung in Melk, auf der Raika in Mank und bei Blumen Rohringer in Kilb erhältlich sein. Gutscheine dafür sind bereits ab sofort am Gemeindeamt Mank erhältlich sein.

Bei der Präsentation lesen einige Autorinnen aus ihren Werken und Bürgermeister Martin Leonhardsberger wird durch das Programm führen. Die Musikschule Alpenvorland und „Dreiklang“ aus Mank umrahmen die Veranstaltung musikalisch.

info | 0676 5511855

helene.bubbnik@gmx.at

Rubrik:: Mostviertel

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.