23.06.2014 0 Kommentare

Das Album „Two Faced“ von S.O.D.A. macht Freude. An Regen- sowie an Sonnentagen.

two-facedS.O.D.A. – Two Faced
(blue pearls music)

Schon das erste Album „Love Call“ war sehr gut gelungen. Und auch „Two Faced“ macht Freude. Musikalisch ist der Bogen weit gespannt, man bewegt sich irgendwo zwischen Jazz und Popmusik, mit Einflüssen aus R&B, HipHop und elektronischer Musik. Man swingt ganz automatisch mit beim Anhören. Die Songs wirken locker, flockig. Sie zaubern einem an düsteren Regentagen ein Lächeln ins Gesicht und an Sonnentagen verführen sie zum beschwingten Tänzeln – zum Beispiel um den Bürosessel. Hochwertige Musik, technisch erstklassig, die niemals zu „anstrengend“ wird, die wunderschön und niemals kitschig ist. Ein wirklich empfehlenswertes Album.

Petra Ortner

Rubrik:: Musiktipps

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.