06.05.2014 0 Kommentare

„Die schwarze Gräfin“: Feierlicher Auftakt zur Sonderausstellung im FeRRUM.

DSC_0838

Die Ausstellung „Die Schwarze Gräfin“ wurde am 2. Mai eröffnet und ist bis 31. Oktober geöffnet. Foto: Marktgemeinde Ybbsitz

Ybbsitz | Im stimmigen Ambiente des Dachgeschoßes im FeRRUM wurde am 2. Mai die dem Leben und Wirken der Waltraud Welser gewidmeten neuen Sonderausstellung „Die schwarze Gräfin“ feierlich eröffnet.

Die Sonderausstellung „Die Schwarze Gräfin“ wurde am Freitag, 2. Mai, im FeRRUM in Ybbsitz feierlich eröffnet. Die Ausstellung zeigt das Leben und Wirken von Waltraud Welser, welche die wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung von Ybbsitz nachhaltig geprägt hat.

DSC_0862

So untrennbar die wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung Ybbsitz mit der Eisenverarbeitung und dem Schmiedehandwerk verbunden ist, so prägend in diesem Zusammenhang auch das Leben und Wirken der faszinierenden Persönlichkeit Waltraud Welser. Die neue Sonderausstellung im FeRRUM zeigt diese fruchtbare Wechselbeziehung anhand unterschiedlicher Themeninseln und modernster technischer Ausstattung auf.

Historiker Gerhard Zeilinger gab bei der Eröffnung erste Einblicke in die perfekt inszenierte Ausstellung. Andreas Hanger nahm Bezug auf das öffentliche und nachhaltige Wirken herausragender Persönlichkeiten wie Waltraud Welser. Beeindruckt von den musikalischen Klängen von Anneliese Fuchsluger an der Flöte und Josef Fuchsluger an der Violine bedankte sich der Bürgermeister bei den Ausstellungsgestaltern und den unzähligen, engagierten Persönlichkeiten, die die Idee „Schmieden in Ybbsitz“ mittragen, organisieren und immer wieder aufs Neue gestalten.

Sonderausstellung „Die Schwarze Gräfin“ | 1. Mai bis 31. Oktober, Montag von 13 bis 17 Uhr, Dienstag bis Sonntag von 9 bis 17 Uhr, sowie 1. November bis 31. April

Info | www.ferrum-ybbsitz.at

Rubrik:: Kultur

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.