18.02.2016 0 Kommentare

Ein Album, das Spaß macht: Hollywood Vampires.

hollywoodvampiresalbum

Die „Hollywood Vampires“ wurden erst in diesem Jahr von Alice Cooper, Johnny Depp und Joe Perry gegründet. Und schon gibt es das erste, selbstbetitelte, Album. Neben den drei Bandgründern sind auf dem Album unter anderem Paul McCartney, Dave Grohl, Brian Johnson, Slash, Joe Walsh, Robby Krieger, Bob Ezrin und Kip Winger zu hören. All die Klassiker wie „My Generation“ (The Who), „Whole Lotta Love“ (Led Zeppelin), „Five To One/Break On Through (To The Other Side)“ (The Doors), „Itchycoo Park“ (Small Faces), „Jeepster“ (T. Rex) oder „Schools Out/Another Brick In The Wall part 2“ (Alice Cooper/Pink Floyd) von dieser Supergroup interpretiert, da kann man nichts wirklich Schlechtes darüber sagen. Großartige Musiker, tolle Nummern. Ein Album, das Spaß macht.

petra ortner

Rubrik:: Musiktipps

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.