11.12.2014 0 Kommentare

Ein Jahr im Zeichen des Firmenjubiläums: Waidhofner Installateur feierte noch einmal.

IMG_6509

Scheck-Übergabe durch Christoph Marcik auf der Baustelle Kößl. Im Bild (v.l.): Hannah und Elfriede Marcik, Jakob Kößl, Christoph und Florian Marcik. Foto: Marcik

IMG_6364

Christian Almer bei der Abgabe der Teilnahmekarte.

Waidhofen/Ybbs | Der 1a-Installateur MARCIK aus Waidhofen feierte heuer das ganze Jahr mit seinen Kunden und denen, die es noch werden wollen sein 60-jähriges Bestehen. Neben monatlichen Aktionen bereitete der Traditions-Installateur sechs Mal im Jahr mit besonderen Aktivitäten eine Freude. Die letzte Aktivität stand unter dem Motto „Marcik schenkt Wärme“.

Das Jahr 2014 stand bei 1a-Installateur MARCIK aus Waidhofen ganz im Zeichen seines 60-jähriges Bestehens. Zahlreiche Aktionen fanden im Jubiliäumsjahr statt. Die letzte Aktivität stand unter dem Motto „Marcik schenkt Wärme“. Im Zuge des Waidhofner Perchtenlaufes am 30. November wurde vor dem Mode-Geschäft „freiwild“ von Christa Steinauer am Oberen Stadtplatz ein Punschstand mit Heizschwammerl errichtet, damit von außen und innen gewärmt werden konnte. Alle Teilnehmer konnten beim letzten Gewinnspiel des Jahres teilnehmen, bei dem es ein 3-tägiges Wellness-Wochenende für zwei Personen zu gewinnen gab. Jeder Teilnehmer erhielt einen von der Konditorei Piaty gefertigten Original-MARCIK-Lebkuchen. Der Gewinner Gerhard Simon aus Waidhofen wurde von „Junior“-Chef Florian gezogen und freut sich bereits über ein verlängertes Wochenende. Der ausgeschenkte Punsch wurde von Marcik selbst gemacht und zur Verfügung gestellt. Der Reinerlös aus dem Verkauf kam der Familie Franz Kößl zugute. Nachdem die Firmen Marcik, „freiwild“ und „isy-media“ die Einnahmen noch etwas aufbesserten, konnte ein stolzer Betrag von € 1.000,- an Jakob Kößl übergeben werden.

info | www.marcik.at

 

Rubrik:: Mostviertel

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.