14.01.2016 0 Kommentare

Eingesprungen: Von Kirchberg bei Kitzbühel wurden zwei Damen-Europacuprennen aufs Hochkar verlegt.

Unerwartet können niederösterreichische Skifans am kommenden Montag und Dienstag die Stars des Damenskisports hautnah am Hochkar erleben: Aufgrund der allgemeinen schlechten Schneesituation in vielen Skigebieten Österreichs hat der Österreichische Skiverband (ÖSV) beim Skiclub Göstling-Hochkar um die kurzfristige Übernahme der Damen-Europacuprennen (Slalom, Riesenslalom) von Kirchberg bei Kitzbühel angefragt.

PF_4a

Das Hochkar ist bereit für die Austragung der beiden Europacup-Bewerbe der Damen (Slalom, Riesenslalom) am 18. und 19. Jänner. Foto: weinfranz.at

Mit Anna Swenn-Larsson aus Schweden (2 Weltcup-Podestplätze), der Schweizerin Michelle Gisin, der Französin Anemone Marmottan oder den Deutschen Lena Dürr und Christina Geiger stehen weltcuperprobte Athletinnen am Start. Chiara Costazza aus Italien feierte sogar einen Weltcup-Sieg (Lienz, 2007). Das 23-köpfige österreichische Team wird von den beiden Lokalmatadorinnen Katharina Gallhuber und Katharina Huber angeführt.

100 Athletinnen aus 21 Nationen

„Nachdem am Hochkar die Pisten in einem guten Zustand sind und wir mit Kathi Gallhuber eine Göstlinger Top-Athletin und mit Kathi Huber eine weitere Niederösterreicherin am Start haben, haben wir ohne zu zögern beschlossen, die beiden Europacuprennen zu übernehmen“, berichtet Skiclub-Obmann Robert Fahrnberger. Am Montag, 18. Jänner, wird der Riesentorlauf am Stützenhang, am Dienstag, 19. Jänner, der Slalombewerb am Stützenhang oder im Draxlerloch ausgetragen. Rund 100 Athletinnen aus 21 Nationen nehmen an den beiden Bewerben teil. „Laut Nennlisten gehen viele Spitzenathletinnen des Damenskisports an den Start. Los geht es an beiden Tagen voraussichtlich um 10 Uhr“, verrät Fahrnberger.

PF_4b

Heimspiel für Katharina Gallhuber: Die ÖSV-Nachwuchshoffnung tritt am 18. und 19. Jänner als Publikumsliebling bei den Europacup-Bewerben am Hochkar an. Foto: Schiclub Göstling-Hochkar

Nicht die erste Großveranstaltung

Dass der Göstlinger Skiclub Großveranstaltungen hervorragend über die Bühne bringen und flexibel reagieren kann, bewies das große Helferteam bereits bei der Masters-Ski-WM 2014. „Freiwillige Helfer mit gutem Skifahrkönnen sind aber natürlich herzlich willkommen. Über eine Rückmeldung an office@sc-goestling-hochkar.at freuen wir uns“, so der Schiclub-Chef. Bei der Austragung der Europacup-Bewerbe kann der Verein auf die Unterstützung von treuen Partnern, darunter die Firmen ZKW und Moser Wurst, das Land Niederösterreich, der Landesskiverband, das TZW Waidhofen, die Gemeinde Göstling und der Tourismusverein Göstlnger Alpen zählen. „Erstmals ist die Weltelite des Damen-Skisports bei uns in Göstling zu Gast. Auch touristisch ist die Austragung der beiden Europacuprennen ein wichtiger Impuls. Die Läufer und Betreuerteams reisen aus ganz Europa und sogar aus Kanada, der USA und Argentinien an“, betont der Göstlinger Bürgermeister Friedrich Fahrnberger.

 

Terminplan Europacuprennen Damen

Montag, 18. Jänner:

Riesenslalom

09.15 – 09:45 Uhr            Besichtigung 1. Durchgang

10 Uhr                                Start 1. Durchgang

11.30 – 12 Uhr                   Besichtigung 2. Durchgang

12.30 Uhr                           Start 2. Durchgang

etwa 14.00 Uhr                 Siegerehrung (im Zielbereich)

 

Dienstag, 19. Jänner:

Slalom

09.15 – 09:45 Uhr              Besichtigung 1. Durchgang

10 Uhr                                  Start 1. Durchgang

11.30 – 12 Uhr                     Besichtigung 2. Durchgang

12.30 Uhr                            Start 2. Durchgang

etwa 14 Uhr                        Siegerehrung (im Zielbereich)

 

info | www.sc-goestling-hochkar.at

Rubrik:: Mostviertel

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.