19.01.2017 0 Kommentare

Eisenstraße-Langlaufcup

Lunz am See | Am Sonntag, 22. Jänner, kommt es zur Premiere in der Lunzer Seeauloipe: Erstmals macht der Eisenstraße-Langlaufcup in der Seengemeinde Station. Nachdem in den beiden Vorjahren die Lunzer Organisatoren wetterbedingt passen mussten, stehen die Sterne heuer gut. „Die 1,4 Kilometer lange Seeauloipe ist gespurt. Wir freuen uns auf den Wettbewerb“, so Harald Fallmann vom Wintersportverein (WSV) Lunz.

Während die Pokale in der HTL-Werkstätte geformt werden, laufen die Vorbereitungen für den Eisenstraße-Langlaufcup-Auftakt am 22. Jänner in Lunz am See. Foto: HTL Waidhofen an der Ybbs

Während die Pokale in der HTL-Werkstätte geformt werden, laufen die Vorbereitungen für den Eisenstraße-Langlaufcup-Auftakt am 22. Jänner in Lunz am See.
Foto: HTL Waidhofen an der Ybbs

Der Bewerb am 22. Jänner ist der Auftakt zum Eisenstraße-Langlaufcup 2017, der drei weitere Rennen umfasst: am 29. Jänner in Göstling (Langlaufzentrum Hochreit), am 19. Februar in Ybbsitz (Langlauftreff Prolling) und am 11. März in der Langlaufregion Lackenhof am Ötscher. Die Distanzen beim Auftaktrennen in Lunz am See reichen von 500 Metern bei den Kleinsten bis zu 8,4 Kilometer bei den Herren. Der Start- und Zielbereich befindet sich beim Seeparkplatz. Die Loipe ist in klassischer Technik zu bewältigen, los geht es um 11 Uhr mit den Kindern und Jugendlichen. „Wir haben den Eisenstraße-Langlaufcup vor fünf Jahren ins Leben gerufen, um den Langlaufsport bei Alt und Jung vermehrt ins Bewusstsein zu rufen und Spaß an gesunder Bewegung zu wecken. Das steht nach wie vor im Vordergrund. Langlauffans jeden Alters sind willkommen“, so Eisenstraße-Langlaufcup-Sprecher Berthold Schrefel.

Eine Besonderheit sind seit Anfang an die regionstypischen Trophäen, die heuer zum wiederholten Male vom Team der HTL Waidhofen gestaltet werden. Werkstättenleiter Franz Kleinhofer hat die Kooperation eingefädelt. Die Pädagogen Roland Ganzenmüller und Erich Pilsinger entwickelten das Design und setzten dieses mit Schüler Johannes Hirtler vom Aufbaulehrgang Mechatronik gekonnt um. Es wurde getüftelt, gefräst, gelasert. „Danke an die HTL Waidhofen für die großartige Unterstützung. Die Pokale verleihen unserem Cup eine ganz besondere Note“, betont Berthold Schrefel. Verliehen werden sie an die jeweils Klassenbesten der Cupwertung am 11. März in Lackenhof.

Eisenstraße-Langlaufcup – Auftaktrennen
Sonntag, 22. Jänner
Seeauloipe, Lunz am See
Start: 11 Uhr, Seeparkplatz
Loipenlänge: 1,4 km
Technik: klassisch, Einzelstart
Startgebühr: 6 Euro für Kinder, 9 Euro für Erwachsene

anmeldung | eisenstrasse.info/langlaufcup

info | eisenstrasse.info

Rubrik:: Mostviertel

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.