29.08.2017 0 Kommentare

Eisenstraße-Wirt und Moststraße-Wirt kochten auf

Das machte Lust auf mehr: Eisenstraße-Wirt Johannes Kerschbaumer lud Moststraße-Wirt Stefan Hofer (Bachlerhof) in sein Waidhofner Wirtshaus und gemeinsam verzauberten sie im Gasthaus Kerschbaumer rund 100 Gäste bei einer Spezialausgabe des „Sommerkulinariums beim Eisenstraße-Wirt“.

Kulinarisches Duo: Stefan Hofer und Johannes Kerschbaumer überraschten die Gäste mit einem sensationellen Dessert, am Bild mit Traude Röcklinger und Gudrun Vösenhuber von Mostviertel Tourismus
Foto: eisenstrasse.info

Begleitet von den Winzern beider Häuser (Bruch und Guttmann) servierte das befreundete Gastronomen-Duo im Gastgarten Köstlichkeiten wie Gebeizten Lachs, Zweierlei vom Schwein und Roastbeef mit Stundenei und Eierschwammerln. Als Dessert gab es Schokomousse, Gewürz-Birne und hausgemachtes Birnen-Eis.

„Das Sommerkulinarium war eine tolle kulinarische Kooperation der beiden LEADER-Regionen – und eine sehr gelungene Premiere unseres neuen Eisenstraße-Wirten. Wir freuen uns, dass Johannes Teil der Gruppe ist“, betonte Eisenstraße-Obmann Andreas Hanger. „Das war großes Küchen-Kino“, schwärmte Eisenstraße-Wirte-Gründungsvater Martin Teufl über das Fünf-Gänge-Menü.

Unter den Gästen durfte Johannes Kerschbaumer Bürgermeister Werner Krammer und seine Kematner Amtskollegin Juliana Günther, die Sonntagberger Vizebürgermeisterin Heidi Polsterer sowie zahlreiche Eisenstraße-Wirte-Kollegen – an der Spitze Wirtesprecher-Stellvertreter Peter Jagersberger – begrüßen. Besonders erfreulich: Die Kulinarien haben in den vergangenen Jahren ein treues Stammpublikum gewonnen, das bei kaum einer Auflage fehlt. Dazu zählen die Hollensteiner Familien Landl und Schwarzlmüller, Gerhard Teufl (Getränke Dollfuß) sowie Markus Prusa (Brauunion). Der Abend klang an der Weinbar, die Markus Hönickl („Edle Tropfen“) zur Verfügung stellte, gemütlich aus.

info | eisenstrasse.at/wirte

eisenstrasse.info

 

Rubrik:: Mostviertel

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.