20.02.2016 0 Kommentare

Eisenstraße-Wirtin flogen Herzen zu: Winterzauber im Gasthaus Kummer.

Unter dem Motto „Winterzauber“ begeisterten die Eisenstraße-Wirtsleute Renate und Peter Kummer die Gäste beim Winterkulinarium am vergangenen Mittwoch in Gresten. Peter Kummer spielte mit der Jagdhornbläsergruppe Gresten zum Auftakt im mit Feuerkörben geschmückten Gastgarten auf. Danach wurde ein viergängiges Menü mit Bierbegleitung der Brauunion serviert.

Versprühten „Winterzauber“ beim Kulinarium im Gasthaus Kummer: Eisenstraße-Wirtin Renate Kummer mit den Magiern Magic Pedro und Mr. Frank Foto: eisenstrasse.info

Versprühten „Winterzauber“ beim Kulinarium im Gasthaus Kummer: Eisenstraße-Wirtin Renate Kummer mit den Magiern Magic Pedro und Mr. Frank
Foto: eisenstrasse.info

„Das Gasthaus Kummer ist ein Vorzeigebetrieb in unserer Region und hat erst durch die Eröffnung des Gästehauses im Vorjahr seine Dynamik bewiesen“, betonte Eisenstraße-Obmann Andreas Hanger bei der Eröffnung. Er konnte neben dem Grestner Vizebürgermeister Josef Grasberger und der Randegger Bürgermeisterin Claudia Fuchsluger auch Brauunion-Verkaufsdirektor Harald Marker sowie mehrere Eisenstraße-Wirte  begrüßen. Der frisch gekürte Grestner Schwarze Graf Hans Karner unterhielt sich ebenfalls prächtig. Aufgetischt wurden Selleriesuppe, Köstlichkeiten vom Kalb, hausgesurtes Schweinslungenbrat’l und ein feines Maroni-Dessert. Die Magier Magic Pedro und Mr. Frank sorgten für „Winterzauber“ mit Tricks und amüsanten Einlagen. Am Ende flogen Köchin Renate Kummer alle Herzen zu, ließ sie ihre Gäste doch zum Dessert durch Brillen mit Herzerl-Effekt blicken.

Die vier Mal im Jahr stattfindenden Jahreszeiten-Kulinarien beim Eisenstraße-Wirt sind zum beliebten Treffpunkt regionaler Genießer und Feinspitze geworden.

info | eisenstrasse.info/wirte

Rubrik:: Mostviertel

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.