momag 352 | JUNI 2017

petra ortner | Petzenkirchen Musikredaktion/Veranstaltungskalender events@momag.at M ir ist heiß! Ich bin heiß!“, heißt es im Nina Hagen-Song „Heiß“, den ich bei steigenden Temperaturen immer wieder mal trällere. Dann und wann mischt sich auch die Textzei- le „Es ist zu heiß für mich in dieser Stadt“ von Falco dazu. Um einer tota- len Überhitzung entgegenzuwirken, habe ich mir nun eine kleine, feine Playlist mit Songs zusammengestellt, die sich rund ums Wasser drehen und zumindest ein wenig Abkühlung für die Ohren bringen. Ich beginne meine musikalische Erfrischung gleich mal mit „Kaltes klares Wasser“ von Malaria!. Ich ent- decke ein „Boat On The River“ (Styx) und begebe mich damit auf „The River“ (Bruce Springsteen), auf eine Reise „Zum Meer“ mit Herbert Gröne- meyer, wo ich mir ein wenig „Nights- wimming“ (R.E.M.) gönne und mich wie „Die Rose im Wasser“ (Subway To Sally) fühle. „Im Meer“ (Die Toten Hosen) gebe ich mich dann der „Underwater Love“ (Smoke City) hin. „Unter Wasser“ bleib ich noch ein wenig, mit Adel Tawil. Beim „Breathing Underwater“ (Metric) bemerke ich, dass da „Something In The Water“ (Brooke Fraser) ist und stelle fest: es ist das „Yellow Subma- rine“ (The Beatles). Ich tauche auf, um ein „Glas Wasser“ (Eisregen) zu genie- ßen und beobachte ein wenig den „Smoke On The Water“ (Deep Purple). Dabei träume ich von „I Am Sailing“ (Rod Stewart) und „Surfin‘ USA“ mit den Beach Boys. Ich blicke mit Lou Reed noch mal auf den „Ocean“, wo ich von weitem „Come On Down To My Boat“ (Every Mother’s Son) höre, doch von dem „Black Water“ (The Doobie Brothers) und dem „Ocean Spray“ (Manic Street Preachers) habe ich erst mal genug und so wandere ich schließlich mit The Stone Roses zum nächsten „Waterfall“. Es ist ein „Wilds Wossa“ (Die Seer), finde ich, und trotz der Warnung „Don’t Go Near The Water“ (The Beach Boys) mach’ ich „Down By The River“ (Neil Young & Crazy Horse) hier noch ein wenig „Splish Splash“. Am Ende werfe ich mich mit Bilder- buch und einem lauten „Plansch“ in den kühlen Pool, in dem ich schließ- lich doch wieder „Mir ist heiß“ träl- lere. £ lautschrift Abkühlung für die Ohren  samstag 10. juni bis freitag 16. juni sony music A ls Solokünstler verkaufte Robbie Williams bis dato mehr als siebzig Millionen Alben, in den Top 100 der meistverkauften Alben der britischen Musikgeschichte stammen sechs von ihm. Er ist einer der gefragtesten Live- Künstler und füllt regelmäßig Stadien überall auf der Welt. Mit 17 Brit Awards erhielt er fast doppelt so viele wie je- der andere Künstler. Nach einer zehnjährigen Pause be- gann er in den vergangenen Jahren wieder, mit Guy Chambers zu arbeiten. Robbie Williams  Der britische Superstar gastiert in Wien 26.8. | Ernst Happel Stadion Einlass: 16.30h, Beginn: 18h www.oeticket.com Auf „The Heavy Entertainment Show“ er- wacht der gemeinsame Spirit ihrer frühe- ren Kollaborationen in seiner Gänze zu neuem Leben, wächst und entwickelt sich weiter. Heutzutage umfassen Robbie Williams- Alben ein sehr breites Spektrum. Der Ti- tel des Albums bringt jene Universalität, jene Verspieltheit und jene Attitüde zum Ausdruck, die besagt, dass sich Tiefgrün- digkeit und Oberflächlichkeit in der Pop- musik nicht widersprechen müssen. Spe- cial Guests sind Erasure. £ Wien. Auf seiner „The Heavy Entertainment Show“-Tour sind als Special Guest Erasure mit dabei St.Pölten. Landstreich plus: Spannende Mischung aus Weltmusik, Kabarett & Neuer Volksmusik Wien. 1. Liesinger Jazz & Genusstag: Mit Michaela Rabitsch & Robert Pawlik Quartet, Celia Mara Duo u.a. Linz. Sum 41: Aktuelle CD: „13 Voices“; Support: Itchy. Explosiver Punkrock 10.6. | Bühne im Hof 19.30h; 02742 908080600 10.6. | F23 (1230 Wien) ab 16.30h; 01 4091771 12.6. | Posthof, 20h 0732 781800 www.posthof.at Amstetten. Dritte Hand Album-Präsentation „Ghupf t wia Ghatscht“ www.drittehandmusik.at Gesungen wird in Mundart. Ausgegan- gen wird von eher wenigen Akkorden, darüber schöne oder schirche Bilder von Feuer, Rausch, einem betrunkenen Riesen in Paris, verlorenen Mädchen, Schnorrern und anderen liebenswerten Menschen. Sigrid Horn wird bei einigen wichtigen Liedern ihren bitter-süßen Senf dazu geben. £ 10.6. | Café Zum Kuckuck, 21h 07472 61456, www.kuckuck.at drittehandmusik.at wolfganghummer.com seppi gallauer Waidhofen/Y. Musikschulball: „Sommernachts­ traum“ – Großer Ballsaal, Traumbar, Volksmusikheuriger; Abendkleidung/Tracht 10.6. | Schulzentrum, 18h 07442 55455 stadtmusikkapelle waidhofen/ybbs hopeless records | jonathan weiner 70 | mostvier tel magazin

RkJQdWJsaXNoZXIy NjM5MzY=