momag 367 | Winter 2018/19

Tierpark Buchenberg. Gerne würde man an dieser Stelle ein tierisches Wintermärchen schreiben. Dem Winterschlaf-Modus nicht entsprechend klopfen aber derzeit finanzielle Herausforderungen an den Toren des Naturparks in Waidhofen/Ybbs. M it Löwenmut kämpft Tierpark-Geschäftsführer und Inhaber der Naturpark Buchenberg Betriebs-GmbH Andreas Plachy derzeit beherzt um den finanziellen Erhalt des Tierparks Buchenberg. Sub- ventionen und Bürgschaften wurden gestrichen, die Inte- ressen regionaler öffentlicher Institutionen und die des Tierpark-Verantwortlichen gehen auseinander. Gerade jetzt, wo die Deckung des überlebensnotwendigen fi- nanziellen Polsters am Pro- gramm steht, um die Tiere durch den Winter zu füttern. „Wirtschaftlich sind wir ständig im Wachsen, der laufende Betrieb wird im Sommer durch die Einnah- men abgedeckt“, so Plachy. Regelmäßige nötige Investi- tionen und Verbesserungen seien die finanzielle Heraus- forderung. Über 300 Tiere aller Arten tummeln sich tiergerecht gehalten heute dort. Waschbären sind haut- nah zu erleben, sogar als Tierpfleger einen Tag hier zu verbringen, ist möglich. Über 30.000 Besucher jährlich belohnen die Bemühungen des „Niederösterreichischen Top-Ausflugsziels“ im Wald- gelände über der Stadt. Viele attraktive Zusatz- angebote wie ein Wald- kletterpark, ein Baumhotel über den Tiergehegen oder Waldpädagogik-Angebote ziehen Begeisterte aus Nah und Fern an. Futter, Tierpflege, Heizung, medizinische Versorgung Zukunftspläne werden ge- wälzt, Möglichkeiten gibt es viele, doch vorerst geht es darum, die Tiere über den Winter zu bekommen. Waschbär und Co. wollen ge- pflegt und die Bäuche gefüllt werden. „Wir benötigen hier pro Tier 200 Euro, in Summe fehlen 60.000 Euro, um in den nächsten Monaten für Futter, Heizung, Tierpflege, medizinische Versorgung usw. aufzukommen“, rechnet der Tierparkleiter vor. Erfreu- licherweise konnten über eine Crowdfunding-Kampagne in der ersten Woche an die 10.000 Euro an Spendengel- dern lukriert werden. Fehlen „nur noch“ 50.000. Ab April 2019 soll es in die nächste Saison gehen. Ideen gibt es viele, die Möglichkeiten sind vielversprechend – laut Hochrechnungen von Touris- muswirtschaftern ergibt sich in der Region eine Rentabili- tät von über 1.800.000 Euro durch diesen Tourismusbe- trieb. Wenn das keine tie- risch guten Aussichten fürs Mostviertel wären? £ info | 0676 844991444, info@tierpark.at www.tierpark.at  Es tut sich immer was im Tierpark Buchenberg – auch im Winter sind Besucher jederzeit willkommen! Der „Top-Tierpark“ Buchenberg bittet umHilfe: Jeder kann auf www.tierpark.at an der Crowdfunding-Kampagne teilnehmen. Für Firmen werden interessante Packages geboten, auch Beteiligungen oder Haftungsübernahmen sind möglich. ! fotos: tierpark buchenberg | andreas plachy AMSTETTEN – Kochgasse 7 GUTSCHEIN-AKTION (beim Kauf eines Gutscheins) statt € 20,- nur € 18,- statt € 50,- nur € 45,- statt € 100,- nur € 90,- 07472 65766, office@stone-music.at www.stone-music.at -10% Aktion gültig bis 15.01.2019 »Es geht jetzt darum, über den Winter zu kommen.« »In Summe fehlen 60.000 Euro, um in den nächsten Monaten für Futter, Heizung, Tierpflege, medizinische Versorgung usw. aufzukommen.« momag 367 | winter 2018/19 mostviertel magazin | 15

RkJQdWJsaXNoZXIy NjM5MzY=