momag 368 | FEBRUAR 2019

hatten. Heutzutage werden Visionäre, Heiler und Seher oft belächelt. Ma- teriellen Werten und einem Leistungsprinzip – Beispiel Schulsystem – wird ein ho- her Stellenwert gegeben. Die Potenziale hochsensib- ler Menschen gehen hiermit nicht konform, sind jedoch wichtiger denn je, wenn es darauf ankommt, eine bes- sere Welt und ein Umdenken zu erschaffen. Wo haben es Hochsensible nicht so leicht? Dort wo alte Strukturen den Ton angeben, also in öffentli- chen Systemen beispielswei- se. Hochsensible Menschen hinterfragen Normen und Werte und verspüren einen Leidensdruck, wo sie sich – entgegen ihrer eigenen oft sehr hohen Ideale – anpas- sen müssen. Es fällt auch sehr schwer, den Fokus auf das ei- gene Wohlbefinden, die eige-  bewusstsein  sex.leben Geiler Sex I ch nehme viele Menschen wahr, die nach einem erfüllten Liebesleben streben. Sie sagen, sie lieben ihren Partner, jagen aber der Lust und der Erregung hinterher. Steigern diese durch Pornos, Sexspielzeug, Dro- gen, Swingerclubs, bis hin zu BDSM und werden doch nicht satt. Nach einem Hochgefühl kommt oft die innere Leere. Durch sexuelle Konditionierungen und Traumas, denen wir graduell aus- nahmslos alle unterliegen, ist eine freie, natürliche, sexuelle Hingabe nicht möglich: Die Forschungen von Wilhelm Reich, einem österreichisch- US-amerikanischen Arzt, Psychiater, Psychoanalytiker und Sexualforscher, über den Orgasmusreflex zeigen, dass körperliche und energetische Blockaden aufgebaut wurden. En- ergieverlust und Gefühlsarmut, die unser gesamtes Leben beeinflussen, sind die Folgen. Sexualität, drückt sich schnell, hart, mit viel Druck und Reibung aus. Ihr gebt euch Phanta- sien und Sextechniken hin, und seid weiterhin vom Partner getrennt. Ein geiles Erlebnis mag durchaus seinen Stellenwert haben, aber es soll dir be- wusst sein, dass es nichts mit einer liebevollen, sexuellen Vereinigung zu tun hat, die dich wahrhaftig nährt. Ich konnte mich mit geilem Sex nicht abfinden, habe mir deshalb Wissen angeeignet, Zeit zum For- schen und Experimentieren genom- men und bin auf einem wunderbaren Heilungsweg. Es tut mir unendlich gut, wenn die Herzverbindung fließt, wenn Energiezentren geöffnet wer- den, sich zwischen Vagina und Penis ein energetisches Strömen aufbaut. Die Körper zittern und vibrieren, es ist eine spezielle Form von Liebe, die mit Sicherheit, Innigkeit, Verbun- denheit, Energieanstieg und echter körperlicher Liebe einhergeht. Ich bin zutiefst erfüllt, wenn sich Sex in Achtsamkeit, Zärtlichkeit, Sanftheit, Ruhe und Stille ausdrückt. Wenn ich nicht mehr „Sex mache“, keinem Or- gasmus-Ziel hinterherhetze, sondern das Lebendige zulasse, das leben will. Es wird friedlich, zutiefst heilsam und nährend. Hast du Fragen oder Feedback? Ich freue mich von dir zu lesen! So kannst du mitbestimmen, wie diese Kolumne weitergeht. £ anita schrittwieser | Purgstall ERLIVElebensweise@gmail.com www.anita-schrittwieser.at AUFG’SCHN PPT Amstetten Marketing spendet Round Table felix maderthaner A us demVerkauf der Bäume des vergangenen Weih- nachtswalds in Amstetten konnte die stolze Spenden- summe von 1.600 Euro erzielt werden. Das Geld wurde dem Round Table 48 Amstetten übergeben. Der Charity-Club wird das Spendengeld mit Bedacht einsetzen und wie gewohnt sozial benachteilig­ ten Menschen in der Region zugute kommen lassen. „Der Weihnachtswald wird auch kommenden Advent wieder stattfinden. Viele Unterneh- men haben sich bereits an- gemeldet”, zeigt sich Pro- jektverantwortliche Maria Ettlinger begeistert. £ web | amstetten-marketing.at R und 600.000 Tonnen Papier, Glas, Kunststoff und Metall landen jährlich im Restmüll. Es fehlt an Be- wusstsein, welche Auswir- kungen der richtige oder falsche Umgang mit Abfäl- len auf unserer Erde hat – obwohl 91 Prozent der Nie- derösterreicher Recycling als „wichtig“ oder „eher wichtig“ einstufen. Daher veranstaltet die Wirtschaftskammer eine Aktion, bei der gemeinsam nachhaltige Lösungen gefun- den werden sollen. Bis 28.2. können kreative Projekte per E-Mail unter dem Kennwort „NÖ Abfallwirtschaftspreis“ eingereicht werden. £ info | abfallwirtschaftspreis@wknoe.at www.wirtragenverantwortung.at NÖ Abfallwirtschaftspreis sucht Ideen steve debenport colourbox.com momag 368 | februar 2019 42 | mostviertel magazin

RkJQdWJsaXNoZXIy NjM5MzY=