momag 368 | FEBRUAR 2019

 festival hotspot posthof Heimspiel. Bis Ende März werden wieder großartige österreichische Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Musik, Tanz, Theater, Kleinkunst und Literatur im Linzer Posthof ihre Programme präsentieren von petra ortner M it zahlreichen erstklassigen Schmankerln lockt der Posthof an 15 Abenden in diesem Jahr wieder zum „Heimspiel“ und bietet damit eine Plattform zur Förderung der österrei- chischen Kulturszene. Es erwartet uns zum Beispiel die Uraufführung eines Theaterstücks mit Birgit Schwamber- ger und Manfredi Siragusa, das in Ko- produktion mit dem Posthof entstand: die clowneske Geschichte einer „Sie“, die durch ein System von Verführung und Verlangen stolpert und sich am Ende vor der entscheidenden Wahl wiederfindet. Vielversprechend auch der Titel – „Im Namen der Dose“. Auch Rudi Schmöller, ein „wunder- barer Geschichtenerzähler und geni- aler Imitator” sorgt mit seinem Kaba- rettprogramm „Vormärz spricht” für Unterhaltung; denn: wenn der stumme Diener des Kaisers den Mund aufmacht, dann hat er etwas zu sagen! In diesem Ton geht es auch weiter, jedoch mit musikalischen Tönen als Draufgabe. Zur Rettung des Rock’n’Roll und zur Wiedererlangung der Meinungsfüh- rung covert, rührt und tobt Familie Lässig „Im Herzen des Kommerz“. Wie es dazu kam? Eines Tages besuchte die Familie Lässig ein Konzert. Sie moch- ten es und stellten fest, dass die Band und ihr Publikum vollkommen einer Meinung waren, doch da war et- was. Plötzlich wusste die Familie Lässig: Sie dürfen dem Volks- Rock’n’Roll nicht komplett den Mainstream überlassen und den Rechten nicht die Meinungsführung! Ein Mu- sikkabarett, das sich sehen und hören lassen kann. Als nächstes betreten die Heimspiel-Plattform Erwin & Edwin mit ihrer Album-Release- Show. Die Mission der Wiener, die neuerdings zu fünft die Welt- herrschaft anpeilen: Funky Electro Brass to make people dance. Support bekommen sie von Blechsalat. Und noch ein Musikkabarett reiht sich an diese Stelle: Jo Strauss mit seinem „Der web | www.posthof.at www.facebook.com/Posthof  Krautschädl sagen zum Abschied laut „Auf Wiederhören“ Heimspiel 2019 9./10.2.: Theater: Birgit Schwamberger & Manfredi Siragusa – „Im Namen der Dose“ 13.2.: Kabarett: Rudi Schöller – „Vormärz spricht“ 14.2.: Musikkabarett: Familie Lässig – „Im Herzen des Kommerz“ 21.2.: Pop: Erwin & Edwin; Support: Blechsalat 22.2.: Musikkabarett: Jo Strauss – „Der blinde Fleck“ 25.2.: LiteraturSalon: Philipp Weiss – „Am Weltenrand sitzen die Menschen und lachen“ 26.2.: Kabarett: Didi Sommer – „Aufschneidn“ 28.2.: Pop/Rock: BORG Linz Sounds 2019 15.3.: Pop: Finale des Lautstark!-Musikcontest 2019 28.3.: Blues/R’n’B: Oliver Mally/Das Bluesbuero 30.3.: Rock: Krautschädl – „This is Kraut Tour 2019“ blinde Fleck” ist brillanter Liederma- cher und Kabarettist zugleich. Der Posthof bietet mit seinem Heim- spiel auch der Literatur, in diesem Fall dem Romandebüt des Wiener Autors Philipp Weiss eine ehrwürdige Bühne. „Am Weltenrand sitzen die Menschen und lachen” – ein Roman, fünf Bücher, 1.000 Seiten. Und da Lachen so gesund ist, gibt’s nochmal Kabarett: Didi Som- mer mit „Aufschneidn”. Einen Tisch, Speck und Bier. Mehr ist nicht nötig für das jüngste Bühnensolo rund um das Biotop des „schrägen Sommers aus dem Mühlviertel”. Gleich vier Bands der 6. und 7. Klas- sen der Talentschmiede des BORG LINZ für Popular- und Computermu- sik präsentieren ausschließlich ihre eigenen Kompositionen aus den Be- reichen Pop und Rock. Mit Blues und R’n’B geht das Programm weiter: auf der Bühne Oliver Mally /Das Bluesbu- ero mit „Springtimes Blues”. Ein Highlight ist das Finale des Lautstark!-Musikcontest 2019. Bis 7.3. können die Fans beim Online-Voting für ihre Lieblingsband stimmen. Am 9.3. wird das Lautstark!-Siegerprojekt ver- kündet und am 15.3. spielen die Top 5 Acts des Wettbewerbs live im Posthof. Den krönenden Heimspiel-Abschluss machen dann Krautschädl mit ihrer „This is Kraut Tour“. Ein Abschluss in zweifacher Hinsicht. Sie zelebrieren nicht nur das Ende der Heimspiel-Se- rie, sondern verabschieden sich mit dieser Tour nach 15 Jahren Krautge- schichte auch von ihren zahlreichen Fans. Denn bekanntlich soll man auf- hören, wenn es am schönsten ist... Selbstverständlich mit einer lauten, großen Rock-Party! £  Familie Lässig, ganz im Herzen des Kommerz jules stipsits philipp hirtenlehner momag 368 | februar 2019

RkJQdWJsaXNoZXIy NjM5MzY=