momag 368 | FEBRUAR 2019

sean mcglynn David Duchovny E r machte gerade seinen Ma- ster in englischer Literatur in New York, als ihn das Schau- spielfieber packte. Mittlerwei- le ist er dafür bekannt, dass er schreibt, als Regisseur arbeitet, schauspielt und singt – also ein wirkliches Allroundtalent. David Duchovny entwickelte sich rasch zu einem der meist bejubelten Schauspieler Hol- lywoods. Der Star im Megahit „Akte X“ wurde zuerst für einen Emmy als bester Seriendar- steller nominiert und gewann 1997 einen Golden Globe da- für. Neben „Akte X“ ist er au- ßerdem durch seine Rolle des Hank Moody in „Claifornication“ weltweit bekannt. 2015 stellte er sein erstes Studioalbum mit dem Namen „Hell or Highwater“ fertig. Sein zweites Album „Every third Wien. Gemeinsam mit seiner Band präsentiert er sein Album „Every third Thought“ live 12.2. | Arena, Einlass: 19h arena.wien facebook.com/DavidDuchovnyOfficial Thought“ erschien im Februar 2018. David ist mit seiner Band schon durch Europa, die USA, Neuseeland und Australien ge- tourt und wird nun wieder für eine weitere Tour nach Europa zurückkehren. £  Duchovny präsentiert gechillten Indie-Rock Amstetten. Der kleine Prinz Das Musical | Nach Antoine de Saint-Exupéry Haag. Glamour, Gauner und Juwelen Komödie von Robin Hawdon Steyr. The Doors Experience | Rock Museum DJ-Line Legendäre Hits www.facebook.com/doors.experience Amstetten. Just The Best – Dr. Alban live HipHop-Ragga in a Dancehall-Style www.dralban.net Es ist die traumhafte Geschichte eines Prinzen, der von einem fernen Stern kom- mend, hier auf der Erde den Menschen nur scheinbar einfache Fragen stellt. Da- bei wirkt der kleine Prinz nur dem ersten Anschein nach wie ein Kind. Tatschächlich treffen diese Fragen die Erwachsenen nämlich ins Mark und ihre Antworten sind wenig überzeugend. £ Die Filmfestspiele von Cannes! Hier tref- fen sich Stars, aber auch ausgekochte Gauner. In dieser glitzernden Scheinwelt wird gestohlen, vergiftet, gelogen, ge- täuscht und scharf geschossen. Dann findet ein Dieb in einer Luxussuite ne- ben Juwelen eine Leiche... £ Um die Erinnerung an Jim Morrison und die legendären Doors wach zu halten, lassen The Doors Experience den Live- Sound der Doors in Originalbesetzung auf der Bühne lebendig werden. Gebo- ten wird hohe musikalische Qualität und eine mitreißende Bühnenperformance mit einem Frontmann, der Jim Morrison optisch und stimmlich ähnlich ist. £ Besonders in der ersten Hälfte der 1990er Jahre war Dr. Alban Stammgast in den internationalen Hitparaden. Seine größ- ten Hits waren „Hello Africa“ (1990), „No Coke“ (1990), „It‘s My Life“ (1992), „Sing Hallelujah“ (1993) und „Look Who‘s Tal- king“ (1994). Beim „Just The Best“ in der Remise gibt‘s zwei Floors mit den DJs L.Rock und Deejay E-MaxX. £ 9.2. | Pölzhalle, 19.30h; 07472 601-454, avb.amstetten.at; 0732 221523 9./15./16./22.2., 1./2./8./9./ 10./15./16./22./23./29./30.3., 5./6./ 12./13.4. | Theaterkeller, 20h 07434 44600-0, www.theaterkeller.at 9.2. | röda, 21h 07252 76285-0, roeda.at 9.2. | Die Remise, 21.30h 02755 20713, www.dieremise.at m. esser theaterkeller haag thomas langwieser smileforthecamera.se Linz. Jeremy Loops The Levitation Tour | Support: James Hersey jeremyloops.com So klingt Lebensfreude: Das Quartett aus Cape Town steht für einen genreof- fenen Sound, basierend auf Loops und Klangschichten von Gitarren, Harmoni- cas, Banjo und Beatboxing. Es reicht von Rock über HipHop und Alt-Folk bis zu Jazzelementen und fährt unwidersteh- lich in die Beine! Nun präsentiert er sein zweites Album „Critical As Water“ £ 8.2. | Posthof, 20h 0732 781800, www.posthof.at ben brown Neubruck bei Scheibbs. Schlossbrunch à l‘Art „Valentin versus Fasching!“ Verführerisch „kulinarrisch“ wird‘s beim Schlossbrunch à l‘Art, wenn aphrodi- sierende Lebensmittel und narrische Schwammerl aufgetischt werden. Kleiner Scherz – narrische Schwammerl gibt es nicht, aber Spaß für alle! Für die rich- tige Musik bei diesem musikalisch-ku- linarischen Programm sorgen Corinna Pöchhacker und Timna Engelmayer. £ 10.2. | Schlossrestaurant, 10–14h; Reservierungen: 0699 16600661, 07482 20424 schloss neubruck momag 368 | februar 2019 mostviertel magazin | 71

RkJQdWJsaXNoZXIy NjM5MzY=