momag 369 | MÄRZ 2019

07472 200-106, Helga Fogel helga.fogel@amstetten.rlh.at Kfz-Techniker in Amstetten (m/w) Landmaschinentechniker in Amstetten (m/w) Maurer in Amstetten – Rai-Bau (m/w) Elektriker in Amstetten (m/w) 07477 42107, Johannes Höfler office@jh-mt.at Monteur für Metallbau Teil- bzw. Vollzeit (m/w) 0660 11 77 887, Monika Veigl buero@heizung-veigl.at Fliesenleger/Hafner (m/w) Installateur/Heizungstechniker (m/w) 0660 340 9392, Manfred Haider office@holzbau-haider.at Zimmerer (m/w) Weyer Breite Unterstützung für Europawahl-Kandidat Alex Bernhuber Beim Treffen zwischen dem Spitzenkandidaten des NÖ Bauernbunds für die Europawahl, Alexander Bernhuber, und EU-Landesrat Martin Eichtinger, stand die Bedeutung der Europäischen Union für Niederösterreich im Mittelpunkt. E rfahrungen auf internationa- ler Ebene sammelte der junge Landwirt und Angestellte Alexan- der Bernhuber aus Kilb, der sich seit 2015 als Jugendgemeinderat engagiert, auch schon als Dele- gierter für den Rat der Europä- ischen Junglandwirte (CEJA). „Ich freue mich, dass mit ihm ein jun- ger, engagierter Niederösterrei- cher für das EU-Parlament kan- didiert“, bekräftigte Landesrat Martin Eichtinger. Internationale Netzwerke pflegen Als Mitglied der NÖ Landesregie- rung ist Eichtinger für Wohnbau, Arbeit und internationale Bezie- hungen zuständig. Nicht zuletzt aufgrund seiner Tätigkeit als per- sönlicher Sekretär des früheren Vizekanzlers und Außenministers Alois Mock, ist er von der Bedeu- tung der Europäischen Union als größtes Friedensprojekt überzeugt. Als Botschafter in Großbritannien hat er hautnah erlebt, wie durch Fehlinformationen an die Bevöl- kerung der bevorstehende Brexit zustande kam, der den Menschen mehr schadet als nutzt. Ländlichen Raum in Europa stärken Niederösterreich ist international sehr gut vernetzt. Eine gute Zu- sammenarbeit auf internationaler Ebene brauche es auch, um den Menschen in Niederösterreich zu zeigen, was die EU in ihrem Um- feld geleistet hat. Bernhuber und Eichtinger sind sich einig, dass so- wohl die Förderungen für Land- wirtschaft und den ländlichen Raum als auch die Regionalför- dermittel für Niederösterreich gesichert werden müssen. Jähr- lich fließen rund 500 Millionen Euro von Brüssel nach NÖ – für die Landwirtschaft und Projekte in den Bereichen Gesundheit und Arbeit. £ entgeltliche Einschaltung nö bauernbund | eva riegler momag 369 | märz 2019 mostviertel magazin | 21

RkJQdWJsaXNoZXIy NjM5MzY=