momag 379 | MÄRZ 2020

ybbstola-blech.at D ie 16 äußerst begabten Musiker und das stimmgewaltige Gesangsduo bieten böhmisch-mährische Blasmusik auf höchstem Niveau, aber auch mo- derne Hits aus allen Genres mit ihrem unverwechselbaren Sound. Seit 2018 tragen sie den Titel „Vizeeuropameister der böhmisch-mährischen Blasmusik“ und bespielten die Bühnen am Wood- stock der Blasmusik, der Musikmesse Frankfurt, am Burning Brass Festival, am Sauerland Brass Festival und vielen weiteren in Österreich, Deutschland und Ybbstola Blech  Die Vizeeuropameister der böhmisch- mährischen Blasmusik 14.3. | Die Remise Einlass: 19h; 02755 20713 www.dieremise.at www.ybbstola-blech.at der Schweiz. Bei „Ybbstola Blech“ bleibt kein Tanzboden leer, kein Zuhörer sitzen und garantiert kein Stein auf dem anderen. Den Anfang machen die „Ybbstola All Stars“, alle ehemaligen Mitglieder von „Ybbstola Blech“. Danach begeistern „Böh- manie“ – hier ist keiner älter als 20 Jahre – mit böhmisch-mährischer Blasmusik und modernen Party-Hymnen. Den Abschluss – nach „Ybbstola Blech“ – machen die „Kronwildkrainer“ (vormals Ybbstal Ex- press) mit Oberkrainermusik, Rock, Pop, Tanzmusik und mehr. £ Amstetten. Das Blasmusikensemble präsentiert seine CD „Die erste Runde“ St.Pölten. 20 Jahre Denk: Birgit Denk und Band feiern ihr Bühnen­ jubiläum Wien. Jaya The Cat: Support: Riskee and the Ridicule und Mighty Maggots – Reggae/Ska/Punk & Dancehallbeats Linz. Dianne Reeves: Aktuelles Album: „Beautiful Life“ – Jazz/Soul/R&B Wien. Santana: „Miraculous World Tour 2020“ – Er wird alle seine größten Hits live zelebrieren 14.3. | Bühne im Hof, 19.30h, 02742 908080600 www.buehneimhof.at www.bdenk.at 18.3. | Arena, Einlass: 19h arena.wien 18.3. | Brucknerhaus, 19.30h; 0732 7612-0 www.brucknerhaus.at diannereeves.com 20.3. | Wiener Stadthalle, 19.30h; 01 7999979 www.stadthalle.com martin hutt svenja klemp jerris madison oberto finizio  freitag 13. märz bis freitag 20. märz lautschrift Virus für die Ohren petra ortner | Petzenkirchen Musikredaktion & Veranstaltungskalender events@momag.at E s gibt wohl nichts, das derzeit in den Medien präsenter ist als das neue Virus Covid-19, auch als Corona- virus bekannt. So mancher deckt sich ein mit Lebensmitteln, Schutzmasken, Desinfektionsmitteln, Klopapier und anderen Dingen, die man noch so brauchen könnte. Falls man irgend- wann nicht mehr aus dem Haus darf. Ob es das braucht, darf jeder für sich selbst entscheiden. Der Hype um das Ganze schickte mich jedenfalls auf die Suche nach musikalischen An- steckungsgefahren. Damit die Ohren nicht unterversorgt bleiben, habe ich mich also schlau gemacht und speziell nach Song- und Bandnamen gesucht, in denen „Virus“ vorkommt. Metal-Fans haben es bei dem The- ma sicher schon vermutet, in „ihrem“ Genre wird man schnell fündig. Da gibt es eine Band, die sich „Virus“ nennt. Und mit dem Song „As virulent as you“ haben sie sich auch schon in meinem Gehör festgesetzt. Da blei- ben sie nun sicher eine Weile. Metal- Songs mit dem Titel „Virus" gibt es unter anderem von Bands wie Iron Maiden, Thunderstone oder Hypocri- sy (bei ihnen heißt ein ganzes Album so – und es ist absolut hörenswert). Killing Joke behaupten von sich so- gar „I am the virus“. Wer sanftere Töne liebt, der erfreut sich vielleicht an „Virus of the mind“ von Heather Nova. „Die Wahrheit ist ein Virus“ hat Rainer von Vielen schon im Jahr 2005 festgestellt. Ein spannender und ansteckender Song ist „Virus“ von Björk. Und Laurie An- derson meint „Language is a virus“. Sogar Konstantin Wecker hat „Der Virus“ und die Beasts Of Bourbon wissen auch schon länger: „There‘s a virus going round“! Fans der elektronischen Musik hören „Virus“ von Martin Garrix & Moti oder das ebenso betitelte Lied von Kayef. Die Mostviertler Band June hat vor vielen Jahren ihr Debüt-Album „Virus“ getauft. Falls ihr euch nun wirklich krank fühlt und „Virus“ nicht mehr hören könnt, dann keine Panik, es gibt ein Gegenmittel. Die vielen wundervollen Songs von „The Cure“. Diese helfen garantiert! £ 72 | mostviertel magazin Haag. Weihnachten auf dem Balkon Theater Endlich Weihnachten – das Fest der Liebe, der Verheißungen und Heilsver- sprechen. Auch bei zwei benachbarten Familien ist der Heiligabend in vollem Gange. Doch statt anheimelnder Ruhe und behaglichem Beisammensein ent- wickelt sich der Weihnachtsabend zum Albtraum der gutbürgerlichen Eintracht. Austragungsort: der Balkon. £ noch bis 4.4. | Theaterkeller, Do/Fr/Sa, 20h 07434 44600-0, www.theaterkeller.at theaterkeller.at

RkJQdWJsaXNoZXIy NjM5MzY=