momag 385 | OKTOBER 2020

leicht zu vermeiden Integration. Yurdagül Sener nimmt sich kein Blatt vor den Mund. Die 34-jährige Kurdin ist im Alter von zwölf Jahren aus der Türkei nach Österreich gekommen. Heute ist sie diplomierte Lebens- und Sozialberaterin, arbeitet bei einem regionalen TV-Sender als Kamerafrau und Journalistin und scheut sich nicht, ihre Community dazu aufzurufen, dass es für ein gelungenes Miteinander immer zweier Seiten bedarf. tig, weder auf dem rechten noch auf dem linken Auge blind zu sein“, warnt die Wahlniederösterreicherin, die 1998 gemeinsam mit ih- rer Mutter und ihren beiden Brüdern durch die Famili- enzusammenführung nach Österreich gekommen ist. Ihr Vater war sieben Jahre davor geflüchtet und fand in Waidhofen a/d Ybbs seine „zweite Heimat“, aktuell lebt die Familie in Kematen/Ybbs. Mut, die Dinge beim Namen zu nennen „Als ich in die Hauptschule in Waidhofen kam, konnte ich kein Wort Deutsch“, berich- tet Gül. Die Sprache lernte sie vor allem durch ihre Mit- schülerinnen und -schüler. Das ging rasch, weil sie sich  von doris schleifer-höderl www.kia.com Bis zu 14% Investitionsprämie zusätzlich! Kommen Sie vorbei und erleben Sie die neuesten Innovationen in punkto Antriebstechnik hautnah – mit unseren vollelektrischen Modellen eSoul und eNiro! Nähere Infos bei unserem Verkaufs-Team! Zellhofer GmbH & Co KG Gewerbestraße 14 • 3304 St. Georgen am Ybbsfelde • Tel.: 07472 - 66841-0 office@zellhofer.at • www.zellhofer.at CO 2 -Emission PHEV und HEV: 119-29 g/km, Gesamtverbr.: 1,3-5,2 l/100km, CO 2 -Emission Kia e-Modelle: 0 g/km 1,2) , 15,9-15,3 kWh/100km 2) , Reichweite: bis zu 455 km 2) Symbolfoto.Satz-undDruckfehler, IrrtümerundÄnderungenvorbehalten.1)NutzungvonStromaus100% regenerativenQuellenvorausgesetzt.2)Gemessen lautWLTP-Testzyklus.ReichweiteundEnergieverbrauchabhängigvonFaktoren wie z.B.Fahrstil,Streckenprofil,Temperatur,Heizung/Klimatisierung,Vortemperierung. *)7 Jahre/150.000kmWerksgarantie. Jetzt eines unserer lagernden eAutos sichern! Gewerbestraße 14 • 304 St. r sfelde • Tel.: 07472 - 6841-0 o fice@zellhofer.at • w.zellhofer.at lh fer o natürlich mit ihren Klassen- kameradinnen unterhalten und dem Unterricht folgen wollte. Freilich musste sie sich dahinterklemmen, aber ihr war klar: „Wenn ich die Sprache nicht kann, dann kann ich nur schwer etwas erreichen.“ Gül, die natürlich auch den Mostviertler Dialekt beherrscht, absolvierte die Kochausbildung, ist diplo- mierte Lebens- und Sozial- beraterin, Sanitäterin beim Roten Kreuz und bereitet sich gerade für die Kriseninterven- tions-Ausbildung beim Roten Kreuz vor. Jahrelang hat sie im Frauenhaus Amstetten gear- beitet und dolmetscht auch für die unterschiedlichsten NGO-Einrichtungen. Seit acht Jahren ist Gül zudem beim momag 385 | oktober 2020 mostviertel magazin | 15

RkJQdWJsaXNoZXIy NjM5MzY=