momag 395 | OKTOBER 2021

www.hyponoe.at GRÜNER WOHNKREDIT Bearbeitungsgebühr! OHNE SPAREN SIE ZUSÄTZLICH EUR 275 , – BEI EINER GRÜNEN SANIERUNG * WOHNKREDIT: AB JETZT AUCH IN GRÜN! Egal ob Haus-Neubau, Haus-Kauf oder -sanierung, Kauf oder Sanierung einer Eigentumswohnung — bei uns erhalten Sie als Belohnung für Ihr nachhaltiges, energieeffizientes Bauprojekt bis zu EUR 275,—! * Als Nachweis reicht der Energieausweis mit dem ausge- wiesenen Heizwärmebedarf (HWB Ref, RK). Informieren Sie sich gleich in einer unserer Filialen oder unter www.hyponoe.at/gruenerwohnkredit. TRÄUMEN. BAUEN. LANDESBANK. NACHHALTIG. FINANZIEREN. * Es handelt sich bei diesem Produkt um einen Wohnkredit, der für Objekte vergeben wird, die entweder einen definierten HWB (Heizwärme- bedarfs)-Wert oder — bei Sanierung (EHS-Darlehen) — eine definierte prozentuale Verbesserung gegenüber dem Istzustand des HWB-Wertes erreichen. Diese Konditioneninformation stellt kein Angebot im rechtlichen Sinn und keine Finanzierungszusage dar. Es kann kein Anspruch auf Abschluss eines Kreditvertrages abgeleitet werden. Eine Kreditgewährung ist sowohl an den Abschluss einer Kreditvereinbarung als auch an die Zustimmung der entsprechenden Gremien gebunden. Diese Marketingmitteilung wurde von der HYPO NOE Landesbank für Niederöster- reich und Wien AG, Hypogasse 1, 3100 St. Pölten, erstellt und dient ausschließlich der unverbindlichen Information. Die Produktbeschreibung erfolgt stichwortartig. Irrtum und Druckfehler vorbehalten. Aktion gültig bis auf Widerruf. Stand 10/2021. Werbung. momag 395 | oktober 2021 mostvier tel magazin | 29 die Frage: Wird es in Zukunft genug davon geben? Hannes Sieland beruhigt mich: „Wir in Österreich sind mit Holz reich gesegnet. Auf einen Einwoh- ner kommt etwa ein Hektar Wald. Durch konsequente Nachforstung wird der Be- stand erhalten, sodass eine beträchtliche Menge Holz exportiert werden kann. Frei- lich geht es auch um verant- wortungsvolle Aufforstung. Ideal sind Mischwälder, in denen heimische Baumar- ten wachsen können.“ Ungefähr 300.000 Men- schen leben in unserem Land von Wald und Holz, einem Rohstoff, der sehr vielseitig verwendbar ist und keinen Abfall hinterlässt. Außerdem bindet jeder Kubikmeter ver- bautes Holz langfristig eine Tonne CO2. Holz gilt als der zweitgrößte Devisenbringer und hat somit auch große wirtschaftliche Bedeutung. Der einzige Nachteil, den ich bei meinen Recherchen finde, ist der, dass Holz we- niger langlebig ist wie Stein und Beton. Schimmel, Pilze, Schädlinge und Feuchtigkeit sind die Feinde von Holzge- bäuden. Aber sogar hier erlebe ich Überraschungen. In Japan existieren noch Holztempel, die über tausend Jahre alt sind! Die bereits erwähnte fünfstöckige Pagode stammt aus dem 6. Jahrhundert! Ge- nauen Analysen zufolge wur- de das Holz 594 gefällt. Der gesamte Tempelbezirk ist Teil des UNESCO Weltkulturerbes. Unter idealen Bedingungen und mit gutem Holzschutz ist der Baustoff Holz also fast so beständig wie ein Ziegel- oder Steingebäude... Lang lebe das Holz! £ Spezialisten für Heizungen... ...und mehr Gas | Öl | Wärmepumpen | Biomasse | Fernwärme | Solar Lüftung | Kühlung | Sanitär Von uns errichtete Anlagen sind nach Anwenderbedürfnissen bestens konzipiert. Max-Christstraße 14 | 3300 Amstetten Haupstraße 38 | 3364 Neuhofen/Ybbs sd@tremmel-schuller.at 0664 / 231 80 39 Tremmel-Schuller Ges.m.b.H. www.tremmel-schuller.at T R E M M E L - S C H U L L E R Vorstellung für Anstellung Melde dich zu einem Gespräch bei Daniel Schuller unter: sd@tremmel-schuller.at , 0664 / 231 80 39 Auf Kundenbetreuung, Mitarbeiterschulung und Service legen wir großen Wert. Fachkräfte und Lehrlinge sind immer willkommen.

RkJQdWJsaXNoZXIy NjM5MzY=