momag 397 | WINTER 2021/22

man als Chef häufig einfach vermisst“, erzählt Gerlinde. Kein Kindergeburtstag Die Frühstückstreffen finden ein Mal in der Woche statt, und die Anwesenheit ist ver- pflichtend. Pünktlichkeit ist ein absolutes Muss. „Die relativ strikte Anwe- senheitspflicht ist wirklich wichtig, weil sonst alles nach einiger Zeit einschlafen wür- de“, ist Franz Nemec, der seit April 2021 das Chapter Ostarrichi als Direktor lei- tet, überzeugt. Wer nicht selbst anwesend sein kann, muss eine Vertretung orga- nisieren. Denn wer in einem halben Jahr drei Mal ohne Vertretung fehlt, dessen Ge- werk wird freigegeben und jemand anderer kann sich um den Platz bewerben. „Als Chapterdirektor sehe ich es als Herausforderung, gewisse Gewerke in unsere Gruppe zu holen, die uns noch fehlen. Der Grundsatz ist ja, dass wir jedes Gewerk nur ein Mal vertreten haben“, teilt Nemec mit. „Es geht ummehr Kontakte, ein gefestigtes Netzwerk und die Ablehnung von Ellbo- gentechnik“, findet Renate Obermüller, die Direktorin des Chapters Lichtbogen in Waidhofen a/d Ybbs. „BNI gibt regionalen, kleinen und mittelständischen Betrieben positive Impulse“, freut sie sich über diese bewährte Art der Vernetzung. »Es ist Freundschaft.«  Einfach online bestellen. www.traumdusche.at Glas Berger GmbH Sonnenstraße 26, 3322 Viehdorf 07472 68693, office@glas-berger.at www.glas-berger.at  Millimetergenau nach Maß produziert  Made in Austria  Rasche Zustellung und einfache Montage  Auch Sonderlösungen TRAUM DUSCHE ® GLASS LASER LASER LASER Aktuell haben coronabe- dingt Aufträge für viele ge- boomt, aber es ist nicht da- von auszugehen, dass dieser Trend bis 2023 anhält. „Es gibt Handwerker, die eine Mitgliedschaft nicht in Er- wägung ziehen, weil sie ak- tuell sehr viel Arbeit haben. Aber was ist in einem oder zwei Jahren? Es geht darum, sein Business nachhaltig zu stärken. Je früher man sich vernetzt, desto besser“, ist Nemec überzeugt. Telefonate und dergleichen erledigt er auch vom Auto aus, womit für ihn der Zeitaufwand für den Direktorenposten durchaus ok ist. „Es braucht eine Zeit, bis man sich einen Namen gemacht hat in der Gruppe und die eigenen Leistun- gen unter Beweis gestellt hat. Niemand darf erwarten, dass sich die Mitgliedschaft  Jede Unternehmerin, jeder Unternehmer stellt sich in 60 Sekunden knackig und pfiffig vor. mia bodenstein ...bei Karl Strasser , dem Notar am Hauptplatz in Amstetten: Nachgefragt... Die wechselseitige Wertschätzung gefällt mir be- sonders gut. Es gibt keine Hierarchien. Wir sind ein eingespieltes, kollegiales Team, das auf Au- genhöhe miteinander kommuniziert. Faszinierend ist es mitzuerleben, wie jedes neue Mitglied per- sönlich wächst; lernt, sich und das eigene Unter- nehmen vor einem Publikum zu präsentieren. Das sind wichtige Fähigkeiten als Unternehmer. £ Als Gründungsmitglied bist du von Anfang an beim Chapter Ostarrichi. Was findest du speziell wertvoll? gerda burian momag 397 | winter 2021/22 mostvier tel magazin | 41

RkJQdWJsaXNoZXIy NjM5MzY=