momag 397 | WINTER 2021/22

AUFG’SCHN PPT Weg gegangen. Ich habe versucht, vom klas- sischen Ordnungssystem nach Alter oder Schulstufen wegzukommen. Beschäftigt man sich mit Lesen lernen, so zeigt sich, dass diese Angaben nicht hilfreich sind. Es gibt Achtjährige, die auf Mittel- schulniveau lesen, aber auch Mittelschüler, die auf Volks- schulniveau sind. In diesem Buch gibt es 90 Geschichten unterschiedlicher Länge und Schwierigkeitsgrade. Lesende können selbst aussuchen, ZUR PERSON Gerhard Bauer aus St.Pantaleon ist gelernter technischer Zeichner und war zehn Jahre Konstrukteur bei voestalpine in Linz. Dann verfolgte er seinen Traum, Lehrer zu werden, besuchte das Realgymnasium für Berufstätige und schloss die Ausbildung zum Hauptschullehrer in Deutsch und Sport ab. Nach einiger Zeit als Hauptschullehrer wechselte er zum pädagogischen Institut uns ist seit rund 20 Jahren in der Deutschlehrer- Fortbildung tätig. Er hat bereits einige Sachbücher, Lernbehelfe und Jugendbücher veröf fentlicht. Von der International Reading Association für die Förderung von leseschwachen Kindern wurde ihm bereits „The Little Prince Award“ verliehen.   gesellschaft gartenkultur Im Wintergarten stefan kastenhofer | St.Peter/Au Bognerhof Gärtnerei und Gartenleiter im Stif t Seitenstetten www.bognerhof-garten.at Z wischen dem Genießen der winter- lichen Ruhe und dem Drang, fürs nächste Gartenjahr Vorbereitungen zu treffen, nehme ich euch auf einen Gartenrundgang mit: Was wäre die Szenerie ohne Nadel- gehölze! Schon von der Haustüre zu sehen sind die leuchtenden Kegel der gelben Scheinzypressen. Sie strahlen sogar bei Nebel mit den rotorangen Hartriegeln um die Wette. Die ver- schiedenen Grüntöne der Koniferen bringen auch in der Vase Abwechs- lung im Alltagsgrau des Winters. Kein Grund also, diese Pflanzengruppe als verstaubtes Element der 70er-Jahre- Gärten anzusehen. Angekommen im Teegarten wirken geschnittene Ge- hölze mit Ihrer Struktur. Von Eibenke- gel über Buchshecken bis hin zu den Rotbuchenwürfeln erfreuen mich die- se Formen nach den anstrengenden Schnittarbeiten im Herbst besonders. Mein Streifzug endet bei besonderen Highlights: den Winterblühern. Diese strauchförmigen Gesellen wie Win- terduftschneeball oder Winterblüte duften intensiv und wundervoll. Sie wollen damit die wenigen Insekten zur Bestäubung anlocken. Keine schlechte Strategie – mich ziehen sie damit auf jeden Fall an. Aber jetzt nichts wie ab in die warme Stube auf eine Tasse Tee. Die neuesten Gartenmagazine und -bü- cher versüßen mir die Stunden im Wintergarten. Der Technik sei Dank, dass die Gartenleidenschaft auch im Haus weitergelebt werden kann. Ein neues Schattenbeet muss her. Den Schnecken zum Trotz plane ich Fun- kien neben Farnen und Schneerosen. Auch Elfenblumen und farbenfrohe Primeln dürfen nicht fehlen. Die im Kopf entstehenden Gartenbilder las- sen mich völlig die Zeit vergessen. Tänzelnde Schneeflocken am Fenster und Duft der Bienenwachskerzen ver- setzen mich in ausgesprochene Ruhe. Gärtnern bringt mich auf den Boden der Tatsachen. Keine Hasterei, keine Maßlosigkeit, verantwortungsvolles Arbeiten mit unserer Umwelt. In der Hoffnung, dass auch Ihr Ent- spannung und Gelassenheit in der Beschäftigung mit Gärten erfahren könnt, wünsche ich euch einen be- sinnlichen Winter! £ 90 Geschichten für Lese- freaks & Schlaufüchse, unterschiedlich lang in ver- schiedenen Schwierigkeits- graden. Jede und jeder darf selbst aussuchen, wonach ihm gerade ist. Mitspielen unter www.momag.at/gewinnen Oder schreib unter Betref f: Lesen per WhatsApp/SMS: 0650 5510222 oder per Post: momag, PF 9, 3340 Waidhofen/Ybbs Bitte Anschrif t & Tel.-Nr. angeben! Wir verlosen 5 Bücher: U m einen gewünschten Ausbildungsplatz zu er- halten, ist eine zeitgerechte Anmeldung notwendig. Diese ist für das Schuljahr 2022/23 für die Volksschule, die Mittelschule, für den Hort oder die Fachschule für Sozialberufe jederzeit nach telefonischer Terminverein- barung möglich. Der Tag der offenen Tür wird im Jänner, falls die Vorgaben dies er- möglichen, angeboten. Es ist darüber hinaus aber auch jederzeit möglich, die Schu- len auf virtuellem Weg ken- nenzulernen! £ info | 07448 2316 virtuell.gleiss.or.at Anmeldezeit im Bildungszentrum Gleiß bildungszentrum gleiss momag 397 | winter 2021/22 56 | mostvier tel magazin Weihnacht is neama weit... colourbox.com D er Weihnachtseinkauf wird, durch die Lockdowns noch verstärkt, immer mehr ins Internet verlegt. Neben Amazon & Co. bieten auch immer mehr nationale und regionale Unternehmen On- lineshops. Doch Vorsicht vor Fakeshops und Betrügern: Ist kein Impressum ange- geben, woher das Geschäft stammt, und nur Vorauskas- se für die Zahlung möglich, sollte man die Finger davon lassen und auf bekannte Na- men vertrauen. Zusätzlicher Vorteil bei österreichischen Shops sind das Umtauschrecht und ra- sche Lieferzeiten! £ web | www.watchlist-internet.at

RkJQdWJsaXNoZXIy NjM5MzY=