momag 399 | März 2022

christina häusler D ie unumstritte Doyenne des Wiener Chansons nimmt die Gäste mit auf eine Reise durch ihr langjähriges musi- kalisches Schaffen. Angefangen bei den Titeln, die sie vor 40 Jahren für ihre erste LP „Erika Pluhar singt“ eingespielt hat, über das ehemalige Kult-Lied „Es war einmal“ (Reggiani/Heller) und weitere Lieder von André Heller, Wolf Biermann und Stephan Sulke, bis hin zu Verto- nungen ihrer eigenen Texte, verbun- den mit Kompositionen von D‘Almeida, Marinoff und Trabitsch: Diesmal am Kla- Pluhar & Guggenbichler  Erika Pluhar präsentiert einen Lebensrückblick in Liedern 19.3. | Tischlerei, 20h 02752 54060, www.wachaukulturmelk.at Steyr. Rummelsnuff Aktuelles Album „Äquatortaufe“ | Derbe Strommusik rummelsnuf f.com Aus jeder Pore dringt dieser „Ganzer Kerl“-Duft. Die Themenwahl: Zur See fahren, Muskeln zur Schau stellen, auf der Matte ringen, Arbeiterlieder und Elektrorock der Marke „Derbe Strom- musik“. Das bezeichnet recht treffend eine Industrial-Klangwalze, die mit Rummelsnuffs dröhnender Stimme un- terlegt ist. £ 19.3. | röda, 20.30h 07252 76285, roeda.at vier begleitet von Roland Guggenbichler ist dies ein musikalisch-autobiografischer und menschlich-authentischer Streifzug durch ein bewegtes Leben. Roland Guggenbichler ist in den ver- schiedensten Genres musikalisch tätig. Er arbeitete unter anderem bereits mit Künstlern wie José Feliciano, Kurt Ostbahn, Hans Söllner, dem Vienna Art Orchestra und dem Crossover-Ensemble MoZuluArt. £ Melk. „Es war einmal“ – Ein musikalisch-autobiografischer Streifzug durch ein bewegtes Leben paulheidemannfotografie | jim krof t Waidhofen/Y. Mojo Blues Band „Blues is the Healer“ heißt das aktuelle Programm der Band Wien. Akkordeon Festival Wiener Tschuschenka- pelle (12.3.), Otto Lech- ner (15.3.), Attwenger (18.3.) uvm. Wien. Fred Frith Trio Der Improvisateur, Komponist und Multi- instrumentalist geht back to the Roots Bis 20.3. | Diverse Or te akkordeonfestival.at 17.3. | Plenkersaal, 20h 07442 511-104 www.waidhofen.at 15.3. | Porgy & Bess, 20.30h; 01 5128811 www.porgy.at andrej grilc andreas müller heike liss  freitag 11. märz bis dienstag 22. märz top-tipps Neubruck. Schlossbrunch à l‘Art Jazztrio (Pöchhacker, Rank, Kladnik) spielt Musik von Swing bis Bossa Nova 13.3. | Schloss, 10–14h 0699 16600661 theo kust | imagefoto.at D ie Germanistik-Studentin Marlene Engelhorn ist Millionärin in spe. Vor zwei Jahren erfuhr sie von ihrer Großmutter, dass sie ein zweistelli- ges Millionen-Erbe zu erwarten hat. Seither stellt sie sich die Frage: Ist das gerecht? Wie können faire Steuern soziales Gleichgewicht schaffen? So engagiert sie sich gemeinsam mit anderen Mil- lionären in Europa und den USA als ›Millionaires for Humanity‹ für eine gerechte Besteuerung von großen Vermögen. £ gespräch | 22.3., 20h, Tischlerei Melk 02752 54060, of f ice@wachaukulturmelk.at www.wachaukulturmelk.at Millionärin will besteuert werden! ulrich palzer K ater Findus hat ein eigenes Bett bekommen, mit hervorragender Federung, auf dem man wunderbar hopsen kann. Und genau das tut der Kater – wild, ungestüm und voller Freude... um vier Uhr früh! Und am 1. April raubt doch tatsäch- lich Räuber Hotzenplotz der Groß- mutter ihre funkelnagelneue Kaf- feemühle! Das können Kasperl und Seppel nicht auf sich sitzen lassen... Zwei erstklassige Kindertheater- Produktionen in der Pölzhalle. £ termine | Amstetten, Pölz-Halle 07472 65706, avb@amstetten.at avb.amstetten.at Findus zieht um: 20.3., 16h, ab 3 Jahre Räuber Hotzenplotz: 1.4., 17h, ab 5 Jahre 2x Kindertheater in Amstetten jan friese 60 | mostvier tel magazin

RkJQdWJsaXNoZXIy NjM5MzY=