24.11.2015 0 Kommentare

Erfolgreich: Neue Arbeitsplätze im Gewerbepark Steyrerstraße/Haag

Der Bürgermeister der Stadt Haag Lukas Michlmayr präsentierte bei einer Pressekonferenz, am 23. November 2015 gemeinsam mit dem Landeshauptmann-Stv. Wolfgang Sobotka und den Inhabern und Geschäftsführern der neuen Unternehmen rund 150 neue Arbeitsplätze im Gewerbepark Haag.

Bgm. Lukas Michlmayr präsentiert den neuen Plan für den Gewerbepark

Bgm. Lukas Michlmayr präsentiert den neuen Plan für den Gewerbepark

Lukas Michlmayr ist der jüngste Bürgermeister Niederösterreichs und setzt sich sehr für das Wohl seiner Gemeinde ein. Eines seiner Ziele ist rund 100 neue Arbeitsplätze im Raum Haag zu schaffen. Durch intensive Arbeit in den letzten Monaten konnten neue Unternehmen vom Gewerbepark Steyrerstraße/Haag überzeugt und somit bei der Pressekonferenz mit großer Freude rund 150 neue Stellen präsentiert werden.

Der Gewerbepark besteht bereits seit 10 Jahren und ist Sitz von mehr als zehn Firmen. Im Jahr 2015 haben sich bereits zwei weitere Firmen angesiedelt – Fa. Duvenbeck und Fa. LineMetrics. Zwei neue Unternehmen – Fa. SynchroTech Antriebstechnik und Fa. Bachleitner Bodensysteme – haben schon einen Betriebsgrund auf dem Gelände des Gewerbeparks erworben und planen derzeit die Errichtung der Firmengebäude. Mit diesen vier neuen Firmen werden heuer und im Laufe der nächsten drei Jahren die neuen Arbeitsplätze in Haag geschaffen.

Die Stadt Haag hat sich in den vergangenen Jahren nicht nur kulturell einen Namen gemacht, sondern hat durch ihre guten Verkehrsanbindungen auch eine sehr gute Infrastruktur. Der Gewerbepark hat eine Gesamtfläche von 140.000 m2, liegt direkt an der Bundesstraße 42 und hat im Umfeld keine Siedlungsgebiete. Dadurch ist ein Standort in dieser Gemeinde für viele Firmen sehr reizvoll.

Bgm. Lukas Michlmayr, LH-Stv. Wolfgang Sobotka gemeinsam mit den Inhabern und Geschäftsführern der neuen Unternehmen

Bgm. Lukas Michlmayr, LH-Stv. Wolfgang Sobotka gemeinsam mit den Inhabern und Geschäftsführern der neuen Unternehmen

Landeshauptmann-Stellvertreter Wolfgang Sobotka berichtete, dass die Gemeinde Haag keine Förderung von der NÖ Betriebsansiedelungsgesellschaft ECO-Plus bekommt, aber sie erhalten Unterstützung seitens der Landesregierung. Er betonte auch die gute Lage der Gemeinde, da sie entlang der Westautobahn zwischen den Städten Linz und St. Pölten liegt. Jeder dritte Arbeitsplatz ist abhängig vom Export, darum ist die gute Infrastruktur ein guter Ausgangspunkt für viele Unternehmen.

Anschließend stellten die Geschäftsführer und Inhaber der neuen Firmen ihre Unternehmen vor und beantworteten gemeinsam mit Lukas Michlmayr und Wolfgang Sobotka anfallende Fragen.

 

text und fotos | sandra zahnt

Rubrik:: Mostviertel

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.