20.08.2015 0 Kommentare

Erfolgreich wie nie zuvor: Das “clamlive twentyfive” geht in die Erfolgsbeschichte der Burg Clam ein.

Das heurige ClamLive Twentyfive sollte die bisherige Erfolgsgeschichte krönen. Mit insgesamt über 55.000 Besucher strömten dann auch so viele Zuschauer wie noch nie zu dem Open Air Gelände nahe Grein.
Liebevoll gestaltete kleinere Veränderungen am Gelände, die vergrößerte Bühne, aber natürlich vor allem die Kombination aus außergewöhnlicher Location und einem großartigen musikalischen Programm überzeugte die Fans einen Ausflug auf die Burg zu machen.

Foto: RobertHinterleitner.com

Foto: RobertHinterleitner.com

Das heurige Jubiläumsjahr wurde von vielen Kapazundern der jüngeren Musikgeschichte getragen: seien es die Clam-„Veteranen“ Status Quo, Eric Burdon, Uriah Heep, Nazareth beim Clam Rock, Herbert Grönemeyer und Hubert von Goisern bei ihren ausverkauften Konzerten oder die „Debütanten“ OneRepublic, Slash und Mark Knopfler.
The Makemakes, Balbina, The Last Internationale, The Doors Alive, Black Star Riders, Raven Eye, Klaus Pruenster, Gary Clark Jr. und 5/8erl in Ehr’n feierten jeweils im Vorprogramm wiederum ihre Clam-Premiere.

ClamLive im Jubiläumsjahr erfolgreich wie noch nie

1990 fand das erste Konzert in der Burgbrauerei Clam statt, seit 1996 wird auch das Gelände der größeren Burgarena von nationalen und internationalen Acts bespielt.
Georg Clam-Martinic und Michael Ehrenbrandtner, ihres Zeichens Initiatoren und Schirmherren begleiten seit jeher die Konzerte am Fuße der 1149 erstmals urkundlich erwähnten Burg Clam in Oberösterreich.

 

info | clam.at

Rubrik:: Panorama

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.