17.06.2016 0 Kommentare

Erneuter Anschlag auf den Naturpark Buchenberg

Foto: Naturpark Buchenberg

Foto: Naturpark Buchenberg

In der Nacht von 14. Auf 15. Juni wurde der Zaun des Rothirschgeheges von unbekannten Tätern aufgezwickt. In der Folge sind 2 Hirsch-Kühe entlaufen. Die Tiere befinden sich im näheren Umfeld des Parks und versuchen, einen Weg in ihr Gehege zu finden. Der Tierpark hat die verbliebenen Tiere separiert und mehrere Öffnungen in den Zaun gemacht, sodass die entlaufenen Tiere wieder zu ihren beiden zurückgebliebenen Hirschen zurückkehren können. Damit setzten sich die Sabotageakte gegen den Tierpark weiter fort. In den vergangenen Jahren sind ja leider mehrere schlimme Attentate verübt worden (erschlagener Storch „Rudi“, aufgespießter Graureiher). Erst kürzlich ist eine ganze Hühnerschar aus dem Stall verschwunden. Da keine Federn aufzufinden waren, geht man auch hier von Diebstahl aus.

info | tierpark.at

Rubrik:: Mostviertel

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.