30.04.2014 0 Kommentare

Erster ländlicher CoWorking Space Niederösterreichs im Mostviertel eröffnet.

Co Working

Foto: privat

Moststraße / Strengberg | Überalterung, leerstehende Geschäftslokale und Landflucht sind die großen Herausforderungen für viele ländliche Gemeinden in Österreich. So auch für Strengberg, wo jetzt eine zukunftsweisende Initiative gestartet wurde.

Strengberg hat sich zum Ziel gesetzt, der Abwanderung im ländlichen Raum entgegenzuwirken und Kreativwirtschaftstreibende im Ortszentrum anzusiedeln. Der erste Schritt ist die Installierung eines Gemeinschaftsbüros für KleinunternehmerInnen aus der Kreativwirtschaft (CoWorking Space) und gibt damit Antwort im Bereich der Ortsentwicklung und Ortskernstärkung. Leerstehende Räumlichkeiten im denkmalgeschützten Gebäude im Ortskern von Strengberg (Gemeindeamt) wurden um einen innovativen Nutzen erweitert. Die PostStudios bieten sieben fixe und zwei temporäre Arbeitsplätze inklusive Multimediaraum zu einem Gesamtpaket zur Miete an, so das Architektenehepaar  Alpenpendler Barbara & Christoph Abel.

Am 24. April wurden die PostStudios offiziell eröffnet und ihrer Bestimmung übergeben. Moststraße Obfrau LAbg. Michaela Hinterholzer freut sich, dass ein Projekt dieser Strahlkraft in unserer Region realisiert wurde und zeigte sich bei der Besichtigung der PostStudios sehr begeistert. Bgm. Roland Dietl findet, dass dieses Pilotprojekt neue Impulse und Entfaltungsmöglichkeiten gibt.

Info | www.poststudios.at

Rubrik:: Mostviertel

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.