18.05.2017 0 Kommentare

Filmzuckerl-Auswärtsspiel: Late Blossom Blues

Der Verein Filmzuckerl zeigt am Samstag, 20. Mai, um 20 Uhr in Kooperation mit dem Kulturverein Frikulum den Film “Late Blossom Blues” als Filmzuckerl-Auswärtsspiel im Bertholdsaal Weyer. Nach der Filmvorführung wird Regisseur Wolfgang Pfoser-Almer dem Publikum im Rahmen eines Filmgesprächs Rede und Antwort stehen. Danach wird zum Konzert mit der Dillysburg Blues Band geladen, die Leo „Bud“ Welch 2014 bei ihrem Konzert im Bertholdsaal Weyer begleitete.

Late Blossom Blues | 2016 Österreich| 89 Minuten | Regie: Wolfgang Pfoser-Almer, Stefan Wolner

Late Blossom Blues | 2016 Österreich| 89 Minuten | Regie: Wolfgang Pfoser-Almer, Stefan Wolner Foto: Late Blossom Blues

Zum Inhalt

Schwerfälliger Gang, gebückte Haltung, Schnappatmung ¬- ein Mann, alt, faltig und langsam. Doch sobald er die Saiten seiner „Pink Guitar“ anschlägt und zu den Blue Notes zu singen beginnt, entfalten sich hinter der abgelebten Fassade des inzwischen 85-jährigen Leo „Bud“ Welch ungeahnte Energien. Ein Leben für und durch die Musik, den Blues und den Gospel, the Lord and the Devil. Schon seit seiner Jugend eng mit seinem Instrument verbunden, verschafft sich Welch jedoch erst mit 81 Jahren (und mithilfe seines enthusiastischen Managers) jenseits seiner Heimatstadt am Mississippi Gehör. Die ersten beiden Studioalben, Tourneen durch Amerika, der erste Flug und Konzerte in Europa folgen.

Über den Film

„Late Blossom Blues“ begleitet dieses lange verkannte Genie auf seiner Tournee, die durch die amerikanischen Südstaaten führt, aber auch bis nach Österreich in den Bertholdsaal in Weyer, wo Leo „Bud“ Welch auf Einladung des Kulturvereins Frikulum 2014 ein viel umjubeltes Konzert gibt. Die dokumentarische Reise von Wolfgang Pfoser-Almer und Stefan Wolner bewegt sich durch die ländliche Gegenden Amerikas, abseits der großen, glanzvollen Metropolen, in denen sich die Glücksversprechen, aber auch die gesellschaftlichen Missverhältnisse des „Land of the Free“ offenbaren. Vom Leben gebeutelte Blues-Existenzen rücken in den Fokus – authentisch, lebendig und mit einer Verve, die sich unweigerlich auf das Publikum überträgt.

bertholdsaal weyer | Kluturverein Frikulum, Oberer Kirchenweg 1, 3335 Weyer, Kartenreservierung: 0680 1107622, filmzuckerl.at, frikulum.at

 

Rubrik:: Kultur

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.