17.06.2014 2 Kommentare

Frauentalk in Göstling: Gesundheit und Frauenthemen im Mittelpunkt.

DSC_0354

Nach dem Frauentalk-Auftakt in Göstling soll es weitere Fortsetzungen geben. Fotos: Büringer

Göstling | Zum ungezwungenen Plaudern trafen sich Frauen jeden Alters im Lipstick&more in Göstling erstmals zum Frauentalk. Eine Fortsetzung soll bald folgen.

Just an einem Freitag, dem 13., trafen sich Frauen jeden Alters zum Reden in Göstling. Frauenthemen und Frauengesundheit standen im Mittelpunkt. Geredet, gelacht und erzählt wurde im Drogeriemarkt lipstick&more in Göstling. Dort wird, auf Initiative von Sexualtherapeutin Sabine Fallmann-Hauser, nachhaltige Monatshygiene aus Biobaumwolle angeboten.

Drei konkrete Themen wurden beim ersten Frauentalk in Göstling angesprochen: Der Beckenboden – darüber sprach Margareta Enöckl, diplomierte Beckenbodentrainerin. Sexualtherapeutin Sabine Fallmann-Hauser sprach über nachhaltige, alternative Monatshygiene. Über Möglichkeiten zum Entspannen und Loslassen lernen, erzählte Shiatsu-Praktikerin Renate Heim. Sie zeigte dazu auch Übungen vor. Nach dem ersten Auftakt bei Sekt und Brötchen soll es weitere Fortsetzungen geben. Auch in Lunz ist ein Frauentalk angedacht.

Fotos:

DSC_0376 DSC_0374 DSC_0373 DSC_0372 DSC_0370 DSC_0364 DSC_0359 DSC_0349 DSC_0346

 

Rubrik:: Mostviertel

2 Kommentare zu "Frauentalk in Göstling: Gesundheit und Frauenthemen im Mittelpunkt."

Trackback | Kommentar-RSS-Feed

  1. Renate Heim sagt:

    Es war ein Wohlfühl-Abend unter Frauen und außerdem sehr lustig. Die Fotos bestätigen es.Herzlichen Dank an alle Frauen, die dazu beigetragen haben.
    Entspannte Grüße sendet euch
    Renate Heim

  2. Sabine Fallmann-H. sagt:

    Ein herzliches Danke an Julia B., die uns bei unseren Frauen-Talk in Göstling im Drogerie Markt LIPSTICK&MORE besucht hat. Uns und unseren Gästen gab sie das Gefühl, dass dem MOMAG Frauenthemen am Herzen liegt. Weiter so!
    Lieben Gruß,
    Sabine Fallmann-H.

Kommentar verfassen zu Renate Heim

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.