05.03.2014 0 Kommentare

Frühlingswind in Stift Ardagger: MostBirnHaus mit rekordverdächtiger Mostsammlung.

WEIN5161

Stift Ardagger | Das MostBirnHaus startet am 15. März in die bereits 8. Saison. Eröffnet wird mit einem Highlight: Geschäftsführerin Michaela Schmutz präsentiert die größte Mostsammlung, die es je im MostBirnHaus gegeben hat.

Die gelernte Mostsommelière Michaela Schmutz ist stoltz auf die Mostsammlung im MostBirnHaus in Stift Ardagger. Beim Saisonstart am 15. März bietet sie Verkostungen dieser prämierten Qualitätsprodukte an und erzählt dabei aus dem Nähkästchen der Mostwelt. Gleichzeitig darf man gespannt sein: Ein breites Spektrum der Produkte wird bald auch online erhältlich sein. Des Weiteren berichtet Mostraße-Obfrau und LAbg. Michaela Hinterholzer von zahlreichen Veranstaltungen, die es auch heuer wieder geben wird: Bei der Veranstaltungsreihe „Hinterm Mostfass“, verkosten regionale Mostproduzenten ein Mal im Monat ihre persönlichen Steckenpferde. Zu Ostern kommen wieder Kinder aus der ganzen Region ins MostBirnHaus, um dort die versteckten Ostereier zu suchen. Ende Mai wird Stift Ardagger im Rahmen des „Zoa-Festivals“ durch musikalische Größen wie Herbert Pixner und den HMBC („Vo Mello bis ge Schoppornou“) wieder zur internationalen Kulturplattform.

Info | www.moststrasse.at

Rubrik:: Mostviertel

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.