07.03.2014 0 Kommentare

HAK/HAS/TZW Waidhofen als „Gesunde Schule“ ausgezeichnet.

Ges_Schule_Eva_Sara_Wolfgang2

Im Bild (v.l.): OStR Mag. Eva Obenaus und Schulsprecherin Sara Wieser von der HAK Waidhofen/Ybbs LH-Stv. Mag. Wolfgang Sobotka. Foto: privat

Waidhofen / St. Pölten | Im Rahmen einer Festversammlung in St. Pölten erhielt die HAK/HAS/TZW Waidhofen/Ybbs die “Gesunde Schule”-Plakette für ihre zahlreichen Projekte.

Das Waidhofner Schulzentrum wurde in St. Pölten mit der “Gesunde Schule”-Plakette ausgezeichnet. Zahlreiche Projekte wie “Rauschfrei”, Projekte über Piercing und Tatoos sowie über Trinkbrunnen mit frischem Quellwasser vom Buchenberg oder ein biologisches Buffet-Schulbuffet, sowie die Beratung und Vorträge von Schulärztin Dr. Birgit Huber für die Gesundheit der Schüler/innen und die täglichen Pause-Übungen aller Klassen haben zu der Auszeichnung geführt. „Diese Auszeichnung ist die sichtbare Anerkennung für die vielfältigen Projekte um die Schülerinnen und Lehrergesundheit an der Schule“, so Dir. Mag. Franz Hofleitner, „die großartigen Inititativen werden auch in den nächsten Jahren fortgesetzt und sind auch ein Teil des Lehrplanes im Ausbildungsschwerpunkt Sportmangament!“

“Der Grundstein für Gesundheit und Wohlbefinden liegt bereits im Kindes- und Jugendalter. Versäumnisse in dieser Zeit und falsch erlerntes Gesundheitsverhalten, sind mitverantwortlich für spätere Gesundheitsprobleme. Das Programm »Gesunde Schule« in NÖ arbeitet mit SchülerInnen und LehrerInnen zusammen um den Schulalltag gesünder zu gestalten. Die steigende Anzahl der zertifizierten und teilnehmenden »Gesunden Schulen« bestätigt unser Vorhaben auch für die Zukunft“, so Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka.

Info | www.gesundeschule.at

Rubrik:: Mostviertel

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.