06.11.2017 0 Kommentare

Handwerkliche und künstlerische Kreativität des Pielachtals

Ein Feuerwerk an Kunst gab es am 28. und 29. Oktober in Kirchberg/Pielach bei den 19. Pielachtaler Künstlertagen zu bestaunen. So wie die Dirndln, die kleinen roten Früchte des Dirndlstrauchs, ist auch die handwerkliche und künstlerische Kreativität der Dirndltaler weit über die Grenzen des Pielachtales hinaus bekannt. 

Die Künstlerin Dina Schagerl mit ihren Kunstwerken.
Foto: Lisa Röhrer

In diesem Jahr fanden die 19. Pielachtaler Künstlertage mit rund 25 Künstlern aus der Region in der Kirchberghalle in Kirchbergstatt. Die Besucher aus dem ganzen Mostviertel und darüber hinaus staunten über das vielseitige Angebot von Schmuck und Kunstwerken aus Dirndlkernen, über Kunstwerke aus Dirndlholz bis hin zu kuscheligen Tüchern und Decken für die kalten Winternächte.

Feierliche Eröffnung

Die Künstlertage wurden bereits am Freitag den 27. Oktober durch Landtagsabgeordneten Martin Michalitsch in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner feierlich eröffnet. Durch die Eröffnung führten Vize-Bürgermeister Franz Singer und Tourismusobmann Gerhard Hackner. Bei einem Vortrag von Vize-Bürgermeister i.R. Norbert Butzenlechner erfuhren die Besucher wie die Pielachtaler Künstlertage entstanden sind und wie sich sich im Laufe der Jahre verändert haben. Als Vertreter der Künstler wurden im Anschluss Herr Alois Spatt, mit seinen Holzkunstwerken geschnitzt mit einer Motorsäge, und Herr Josef Rotheneder, der Kunstwerke aus Metall herstellt, interviewt.
Bürgermeister ÖKR Anton Gonaus und Obmann Kurt Wittmann betonten bei der Eröffnung die große Bedeutung der Künstlertage für die Region als Beispiel für eine gelebte Kooperation im Bereich Kunst und Kultur.

Unterhaltsames Rahmenprogramm

Am Samstag unterhielt Aloisia Secnicka die Besucher und Künstler mit einer Lesung aus den selbstgeschriebenen Mundartbüchern und im Anschluss präsentierte der Kinderchor der Musikschule Pielachtal seine neuesten Lieder. Ein Frühschoppen mit der Kirchberger Tanzlmusik eröffnete die Ausstellung am Sonntag und die Pielachtaler Saitenmusik sowie die Auftritte der Kindertanzgruppe der Ballettschule in Kirchberg rundeten die Ausstellung ab.

Regionalplanungsgemeinschaft Pielachtal, pielachtal.at

Rubrik:: Kultur, Mostviertel

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.