15.09.2014 0 Kommentare

Hochkarätige Vortragsreihe in Waidhofen vor dem Start. Heini Staudinger macht Anfang.

Heini Staudinger 2

Heini Staudinger kommt nach Waidhofen. Foto: privat

Waidhofen | Die “Mission: Wirtschaft 2050” – ein von vier jungen Ybbstalern initiiertes Projekt zur Zukunft der Wirtschaft – feiert am Dienstag, 23. September mit Heini Staudinger als Referenten im Waidhofner Kristallsaal eine Neuauflage.

„Wie können wir das wirtschaftliche Zusammenleben gestalten, um eine möglichst gute Zukunft für alle zu gewährleisten?“. Diese Frage ist die Hauptmotivation der vier Studenten aus dem Mostviertel, die das Projekt “Mission: Wirtschaft 2050” ins Leben gerufen haben. Der für seine alternativen Zugänge bekannte Waldviertler Schuhproduzent Heini Staudinger wird als Erster mögliche Wege dorthin aufzeigen. Heini Staudinger betreibt seit 1991 die Waldviertler Schuhfabrik & GEA Möbel. Seit Mitte der 2000er-Jahre gibt er außerdem eine eigene Zeitschrift zu konsum- und gesellschaftskritischen Themen heraus und etablierte eine regionale Komplementärwährung. Internationale Aufmerksamkeit erlangte er 2012, als ihn die Finanzmarktaufsichtsbehörde wegen seines langjährigen Crowdfunding-Modells klagte. Dabei borgte er sich gegen Zins Geld von seinen Kunden und Freunden, weil ihm die Hausbank für notwendige betriebliche Investitionen keinen Kredit mehr gewährte.

Ihm wird schon am 29. September ÖGB-Präsident Erich Foglar nachfolgen. Der Gewerkschafter wird neben akuten Maßnahmen zur Krisenbewältigung auch seine Vorstellungen zu einer funktionierenden Gesellschaft im Jahr 2050 preisgeben. Abschließend wird ein Kapazunder der internationalen Ökonomie im Kristallsaal vortragen. Franz Josef Radermacher ist Mitglied im renommierten Clube of Rome und Begründer der Global Marshall Plan Initiative. Er trägt am 13. Oktober im Kristallsaal vor.

Durch die großzügige Unterstützung von Sponsoren ist auch dieses Jahr der Eintritt frei. Beginn ist jeweils um 19 Uhr, danach laden der Weltladen Waidhofen und die Hoflieferanten zum Buffet ein. Um Anmeldung unter www.wirtschaft2050.at wird gebeten.

Rubrik:: Mostviertel

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.