06.09.2014 0 Kommentare

Interesse nimmt zu: Moststraße startet mit neuen Projekten in die neue LEADER-Periode.

540846_web_R_K_B_by_Joujou_pixelio.de

Foto: Joujou / pixelio.de

Moststraße | Moststraße startet mit neuen Projekten in die neue LEADER-Periode. Das Interesse an der Region und an regionalen Produkten nimmt stetig zu.

Wie schon in der letzten Förderperiode werden auch in der LEADER-Periode 2014 bis 2020 touristische Aktivitäten, die Mostkultur sowie die Kulturlandschaft mit ihren natürlichen Ressourcen die Schwerpunktthemen in der Moststraße bleiben, teilt Moststraßen-Obfrau Michaela Hinterholzer mit. In der LEADER-Periode 2007-2013 sind in den Mitgliedsgemeinden der Moststraße rund 338 Projekte eingereicht und mit einem Betrag im sechsstelligen Millionenbereich gefördert worden. „Für die neue Periode haben sich unsere mittlerweile 136 Mitgliedsbetriebe, darunter Hotels, Heurige, Wirte, Ausflugsziele, Urlaub am Bauernhof- und Ab-Hof-Betriebe, sowie 31 Moststraße-Gemeinden zum Ziel gesetzt, das Genuss- und Kulinarik-Programm weiter zu verbessern und die Nachfrage nach Streuobstprodukten zu steigern“, so Hinterholzer. Darüber hinaus will man die Qualität im Tourismus optimieren und die kooperative Verflechtung zwischen Landwirtschaft, Gewerbe, Gemeinden und Betrieben in der Region forcieren.

Bereits die bisherigen Anstrengungen im Tourismus mit der Verbreitung der Angebotspalette hätten Früchte gezeigt. „Das Interesse der Gäste und der Kunden an der Region und an regionalen Produkten nimmt stetig zu“, sagt Michaela Hinterholzer. Im Jahr 2013 hat die Moststraße immerhin 196.000 Nächtigungen verzeichnet. Mehr als die Hälfte aller Gäste sind aus dem Inland, 20 Prozent aus Deutschland gekommen – Kennzahlen, die die Moststraße als Erfolgsprodukt ausweisen. (dsh)

Info | www.moststrasse.at

Rubrik:: Mostviertel

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.