24.10.2016 0 Kommentare

Kreativität als Eintrittskarte in die Zukunft

1.200 Kinder und Jugendliche nutzen jährlich das wachsende Angebot der mittlerweile 81 Kreativakademien in ganz Niederösterreich. „Kreativität gibt jungen Menschen einen wichtigen Halt, die Herausforderungen des Lebens besser meistern zu können“, so LH-Stellvertreterin Johanna Mikl-Leitner beim Kreativfest auf der Schallaburg.

Rafael Ecker, Geschäftsführer der NÖ Kreativ GmbH, LH-Stellvertreterin Johanna Mikl-Leitner, Martin Lammerhuber, Geschäftsführer Kultur.Region.Niederösterreich Foto: NLK J.Burchhart

Rafael Ecker, Geschäftsführer der NÖ Kreativ GmbH, LH-Stellvertreterin Johanna Mikl-Leitner, Martin Lammerhuber, Geschäftsführer Kultur.Region.Niederösterreich
Foto: NLK J.Burchhart

„Heute dürfen wir nicht nur stolz auf das 10-jährige Jubiläum der Schreibakademie schauen, sondern auf eine ganze Institution, die sich der Aufgabe angenommen hat, die Kreativitätsförderung junger Menschen in Niederösterreich in den Mittelpunkt zu stellen“, sagte LH-Stellvertreterin Johanna Mikl-Leitner am Freitag, den 21. Oktober, beim Kreativfest auf der Schallaburg. Die NÖ Kreativakadademie lud dabei mit Workshops und Theatereinlagen zur kreativen Entfaltung und präsentierte die neuen Bände der Werkschau Bild und Foto sowie die Jubiläumsausgabe der Werkschau Text. In den Bänden sind die Werke junger Künstler, Fotografen und Schriftsteller aus ganz Niederösterreich zusammengefasst, die im Rahmen der Mal-, Foto- und Schreibakademie entstanden sind. 1.200 Kinder und Jugendliche nutzen jährlich das Angebot der insgesamt 81 Akademien an 36 Standorten. Neu hinzu kamen mit dem Start in das Wintersemester 2016/2017 Akademien in Deutsch-Wagram, Eggenburg und Neulengbach. „Die Kreativakademie zählt mittlerweile zu einem fixen Bestandteil der niederösterreichischen Bildungslandschaft und ist unter dem Dach der NÖ KREATIV GmbH in das vielfältige, lebendige und regionale Angebot der Kultur.Region.Niederösterreich eingebettet“, sagte Martin Lammerhuber, Geschäftsführer der Kultur.Region.Niederösterreich, im Zuge des Kreativfestes. „Wer kreativ ist, findet in einer sich ständig verändernden Welt stets neue Antworten auf immer neue Herausforderungen. Deshalb ist Kreativitätsförderung und der konstante Ausbau unserer Standorte und Angebote die Eintrittskarte in die Zukunft“, so der NÖ KREATIV GmbH Geschäftsführer Rafael Ecker. Die in den Kreativakademien gewonnene Kreativität gebe jungen Menschen einen wichtigen Halt, die Herausforderungen des Lebens besser meistern zu können, betonte auch Mikl-Leitner. „Um eine noch vielfältigere Entfaltung kreativer Talente zu ermöglichen, wird das Land Niederösterreich zukünftig die Kooperation der NÖ Kreativakademie und der Musikschulen forcieren“, kündigte die LH-Stellvertreterin im Zuge des Kreativfestes an.

Die NÖ Kreativakademie förderte seit ihrer Gründung im Jahr 2003 rund 8.000 Talente in den Bereichen Malen, Schreiben, Schauspiel, Musical, Foto, Film, Journalismus, Schmieden, Bildhauerei und Metallgestaltung. In den Musik- und Kunstschulen wird seit Herbst 2015 in drei Pilotprojekten in St. Pölten, Waidhofen/Ybbstal und Wiener Neustadt das bestehende musikalische Angebot um die kreative Angebotspalette der Kreativakademie erweitert.

info | noe-kreativ.at

Rubrik:: Panorama

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.