21.09.2015 0 Kommentare

Kurz und schmerzlos: Styrian Hurricanes fegten über Mostviertel Bastards.

Nach der erfolgreichen abgeschlossenen ersten Saison stand am 19. September ein Freundschaftsspiel gegen die GRAWE Styrian Hurricanes aus Stallhofen in der Weststeiermark am Plan. Bei idealen Wetterbedingungen war das Stadion der Steinakirchner UNION mit knapp 300 Zuschauern wieder gut gefüllt.

Alina Binder

Foto: Alina Binder

Die Hurricanes begannen druckvoll und gingen durch einen Touchdown nach Fumble Recovery durch Defense Liner Marincean Laudrup samt anschließendem Field Goal durch Kicker Martin Grambichler schnell mit 0:7 in Führung. Während sich die Bastards von diesem Schock nur schwer erholen konnten, drückten die Hurricanes weiter an: zwei schöne Kombinationen von Quarterback Mathias Kalcher und Tight End Martin Grambichler samt verwerteten Field Goalds führten zum Pausenstand von 0:21.

Speziell die neu zusammengewürftelte Bastards-Offense Line agierte sehr nervös und fehleranfällig, sodass Bastards-Quarterback Arnold Bürgmayr-Posseth wenig gelang. Der enorme Druck durch die gegnischer Defense führte Anfang des 3. Quarter auch zur nächsten Interception, die Strong Safety Patrick Resch zu einem Touchdown verwertete. Noch im gleichen Quarter erhöhte Hurricanes-Tight End Georg Jantscher auf 0:35, wodurch die Mercy Rule in Kraft trat, also die Spieluhr ohne weitere Unterbrechung zum Ablaufen begann. Erst kurz vor Spielende gelang der Bastards-Offense einige schöne Kombinationen, die schlussendlich auch zu einem Touchdown durch Runningback Michael Halbartschlager samt Field Goal durch Kicker Johannes Zeilinger und zum Endstand von 7:35 führten.

Die Analyse des Bastards-Head Coach Andreas Tatarski

“Steirerblut ist halt doch dicker als jede Nudelsuppe. Die Hurricanes haben uns einerseits am falschen Fuß erwischt und waren in jedem Moment des Spiels perfekt eingestellt. Für uns Trainer war das Ganze aber auch ein guter Test und wir konnten speziell in der zweiten Hälfte einigen neuen Spielern wertvolle Spielpraxis geben und neue Strategien ausprobieren. Wir bereiten uns jetzt intensiv auf den NÖ-Cup in 4 Wochen vor, bei denen wir am 17. Oktober in Lagenrohr auf die Weinviertel Spartans und die Air Force Hawks treffen.”

Hurricanes-Obmann Martin Grambichler: “Uns ist heute einfach alles aufgegangen und wir konnten dementsprechend richtig groß aufspielen. Wir möchten uns bei den Bastards für das tolle und faire Spiel bedanken. Es ist immer cool, vor einer gut besuchten Tribüne zu spielen!”

info | afc-hurricanes.at    afcbastards.at

Rubrik:: Mostviertel

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.