18.02.2016 0 Kommentare

Stadt Melk: Vier neue 30er Zonen für mehr Verkehrssicherheit.

Bei der neuen 30er-Zone in der Karl Schmid-Straße: Wirtschaftshof-Leiter Martin Ilck, Manfred Lagler, Hubert Stieger und Vizebürgermeister Wolfgang Kaufmann. Foto: Stadt Melk/Gleiß

Bei der neuen 30er-Zone in der Karl Schmid-Straße: Wirtschaftshof-Leiter Martin Ilck, Manfred Lagler, Hubert Stieger und Vizebürgermeister Wolfgang Kaufmann
Foto: Stadt Melk/Gleiß

In vier Bereichen der Stadt Melk wird ab sofort mit 30er-Zonen die Verkehrssicherheit erhöht. „Das ist in abgeschlossenen Wohngebieten eine der Möglichkeiten für mehr Sicherheit“, sagt Vizebürgermeister Wolfgang Kaufmann. In allen 30er-Zonen wurde auch der Schilderwald entfernt: Es gilt nun der Rechtsvorrang. Gekennzeichnet sind die Zonen mit Verkehrszeichen. „Sobald die Witterung es zulässt, werden die Zonen auch mit Bodenmarkierungen an den Einfahrten gekennzeichnet“, so Kaufmann.

Zone 1: Johann Steinböck-Straße Kreuzackerstraße
Abt Maurus-Straße
Karl Schmid-Straße

Zone 2: Roseggerstraße
Josef Weidinger-Straße Anton Bruckner-Straße Wandlstraße

Zone 3: Feldstraße Laglerstraße Seeböckstraße

Zone 4: B1 – Prinzlstraße – Eingang Stadtpark

Rubrik:: Mostviertel

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.