28.11.2016 0 Kommentare

Melker Adventdorf wurde eröffnet

Mit der Erstbeleuchtung des Adventkalenders in den Fenstern der Alten Post in der Linzer Straße wurde am Freitagabend das Adventprogramm in der Stadt Melk – und damit auch der Betrieb im Adventdorf am Hauptplatz eröffnet.

Eröffnung des Adventdorfs am Freitag in Melk: Organisator Gerhard Schuberth und Bürgermeister Thomas Widrich mit Alexander und Nikolaus Weinwurm. Foto: Stadt Melk / Gleiß

Eröffnung des Adventdorfs am Freitag in Melk: Organisator Gerhard Schuberth und Bürgermeister Thomas Widrich mit Alexander und Nikolaus Weinwurm.
Foto: Stadt Melk / Gleiß

Gestaltet wurde die Erstbeleuchtung von den Kindern der Volksschule Melk sowie von Schülern der Musikschule Melk-Loosdorf. Die Kleinsten wurden im Anschluss an die Erstbeleuchtung von Bürgermeister Thomas Widrich und Advent-Organisator Gerhard Schuberth auf den Rathausplatz geführt. Dort erhielten die Kinder Lebkuchen.
Im zweiten Jahr des Adventdorfs am Hauptplatz sticht eine Neuerung ins Auge: Hütten und Bühne sind neu geschmückt. Den Schmuck hat Dekorateurin und H3-Boutique-Besitzerin Dagmar Eigelsreiter im Traisenpark gefunden. „Die Stadt Melk hat die Dekoration zu einem äußerst günstigen Preis erworben“, freut sich Organisator Gerhard Schuberth. Durch die hohe Zahl an positiven Rückmeldungen weiß er sich in seinen Bemühungen bestätigt: „Die Besucher loben das schöne Ambiente.“
Höhepunkte am kommenden 2. Adventwochenende in Melk sind die 3. Melker AU-Nacht der Melker AU-Teufl ́n am Samstag ab 18 Uhr in der Wachauarena und der Besuch des Nikolaus um 16 Uhr im Adventdorf.

info | melkeradvent.at  stadt-melk.at

Rubrik:: Mostviertel

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.