19.01.2017 0 Kommentare

Mit Katrin Lux durchs Mostviertel

Katrin Lux lädt zu einer Fanreise durch ihre Heimat, dem Mostviertel, ein. Gemeinsam werden die Geheimplätze erkundet, kulinarische Spezialitäten verkostet und die Schauspielerin verrät dabei einige Geschichten und G‘schichteln aus ihrer Kindheit. Vergangenes Jahr veröffentlichte die gebürtige Mostviertlerin Katrin Lux, man kennt sie als Köchin „Fanny“ aus der Serie „Dahoam is Dahoam“ ihren Genussführer „Mild & Wild – mit Katrin Lux durchs Mostviertel“ auf den Markt.

Foto: Guido Lux

Foto: Guido Lux

Mit 18 Jahren kehrte Lux ihrer Heimat den Rücken, um in der weiten Welt, unter anderem in Los Angeles und Berlin, Karriere als Mimin, Model und Moderatorin zu machen. Auf Anregung einer ihrer Serienfans begann sie, ein Buch über die kulturelle und kulinarische Vielfalt des Mostviertels zu schreiben. Auf ihrer Reise durch die Region hat sie ihre Heimat wieder neu entdecken und lieben gelernt.
Katrin Lux zeigt den Lesern in ihrem Buch ihr ganz persönliches Mostviertel: Die Schauspielerin macht Halt im prächtigen Benediktinerstift Seitenstetten, wo sie einst getauft wurde. Das Stift ist umgeben von der Schönheit der Landschaft mit ihren sanften Hügeln und den ehrwürdigen Birnbaumzeilen. Sie besucht einige Mostbarone in ihren beeindruckenden Vierkanthöfen und Top-Kellern, die sich als Träger der verfeinerten Mostkultur verstehen und versucht sich im Obst klauben (Standarddeutsch: sammeln). In einer der alten Schmieden legt sie selbst Hand an, um Eisen zu Werkzeug zu formen, damit sie danach das typische „g’stachelte Bier“ kosten kann.
Auch Kurioses hält sie fest: Im Ybbstal versucht sie sich im Fliegenfischen in der glasklaren Ybbs, außerdem besucht sie ihre Tante Melitta Ott, selbst Köchin und einzige „Leutbitterin“ (traditioneller Ausdruck für eine Wedding Plannerin) Österreichs. Ihre Begegnungen vor der Kulisse einer atemberaubenden Landschaft, den malerischen Dörfern und prächtigen Vierkant-Bauernhöfen hält ihr Gatte, der Kameramann und Fotograf Guido Lux, in emotionalen und sehr einladenden Bildern fest.

Geschichten aus dem Buch hautnah erleben

Um diese Eindrücke selbst hautnah zu erleben, können jetzt die Fans Katrin Lux durch ihr mildes und wildes Mostviertel begleiten. In der wunderbaren Frühlingslandschaft erwarten die Teilnehmer der Fanreise Begegnungen mit interessanten Menschen, echter Handwerkskunst und  regionaler Küche. Katrin Lux will ihren Fans die einzigartigen Impressionen des schönen Viertels zeigen. Die kontrastreiche Symbiose von milden und wilden Einflüssen und die Extremen, im Norden grenzt das Mostviertel an die Wachau, im Süden an die Alpen.

Fanreise Mild & Wild mit Katrin Lux durchs Mostviertel von 4. bis 7. Mai 2017

Im Angebot inkludiert:
•    Besuch im MostBirnHaus – die Birnenwelt mit Führung und Verkostung von Birnenmosten
•    Führung durch das Stift Seitenstetten, der Taufkirche von Katrin Lux
•    Führung und Verkostung in der Mostelleria-Produktions- und Schaubrennerei des Bio-Birnendessertweines „Mostello“
•    Besuch der Basilika Sonntagberg mit Führung und wunderbarem Panoramablick
•    Besichtigung einer Hammerschmiede, der Stadt Waidhofen/Ybbs und einer
Privat-Brauerei mit Verkostung
•    3 Nächtigungen in einem 3* Landhotel, Basis Doppelzimmer mit Frühstück
•    Fahrt in einem komfortablen Luxusbus, inkl. An- und Abreise ab München
Preis pro Person im Doppelzimmer € 379.-
Buchbar bis 30. März 2017
Buch-Tipp: Das Buch „Mild & Wild – mit Katrin Lux durchs Mostviertel“ (Grubbe Verlag, 200 Seiten, 29,00 €/ D bzw. 29,80 €/ A) ist im Handel sowie im Mostviertel-Onlineshop unter mostviertel.myproduct.at erhältlich.

info | Mostviertel Tourismus GmbH, 07482 20444, info@mostviertel.at, mostviertel.at

Rubrik:: Mostviertel

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.