05.02.2015 0 Kommentare

Mit voller Wucht: Aeons of Ashes – Shutdown.

1193960aeons of ashes – Shutdown – noisehead records

Technisch hochwertig und exakt und mit ausgefeiltem Songwriting präsentiert sich die St.Pöltner „Modern Melodic Death Metal“-Band Aeons Of Ashes auf ihrem Debütalbum „Shutdown“. Gleich nach dem Piano-Intro kracht der erste Song mit voller Wucht auf den Hörer oder die Hörerin nieder. Brutal schnell hämmert Carl Mango auf seine Drums ein. Der Bass wummert wild. Die Gitarren-Riffs wirken da und dort mal ein wenig „hilflos“, die Vocals sind typisch für das Genre – kraftvoll, böse. EIn Debüt, das sich hören lassen kann. Anhören sollte man sich „Punchfuck“, „Silence Will Fall“ und „Remember My Name“.

von Petra Ortner

info | www.facebook.com/aeonsofashes

Rubrik:: Musiktipps

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.