14.06.2017 0 Kommentare

Most- und Eisenstraße sind Vorbilder in Sachen e-mobiler Infrastruktur

Das engmaschigste Netz an Elektrotankstellen in ganz Österreich errichteten die LEADER-Regionen Moststraße und Eisenstraße in den vergangenen Monaten. 64 E-neue Zapfsäulen stehen ab dem Sommer in 46 Mostviertler Gemeinden in Vollbetrieb.

Zahlreiche aktuelle E-Auto-Modelle konnten beim Projektabschluss am Sonntagberg getestet werden. Foto: eisenstrasse.info

Zahlreiche aktuelle E-Auto-Modelle konnten beim Projektabschluss am Sonntagberg getestet werden.
Foto: eisenstrasse.info

Am vergangenen Freitag eröffnete Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav im Wallfahrtsort Sonntagberg gemeinsam mit knapp 100 Gemeindevertretern und Projektpartnern symbolisch das E-Tankstellen-Netz. Das Projektvolumen der von der Europäischen Union und dem Land Niederösterreich kofinanzierten Initiative umfasst 400.000 Euro. Innovationspotenzial hat das Projekt auch durch seine Verknüpfung mit touristischen Angeboten und Ausflugsrouten für Emobilisten. Weiteres Zuckerl, um der Elektromobilität auch unter den Bürgern zum Durchbruch zu helfen: An den Zapfsäulen in der Most- und Eisenstraße kann zwei Jahre lang kostenlos getankt werden.

„Ländlicher Raum prädestiniert für Elektromobilität“

„Das Projekt zeigt, dass man durch eine Bündelung der Kräfte weiter kommt. Most- und Eisenstraße haben im Bereich Elektromobilität eine Vorreiterrolle inne“, betonten die beiden LEADER-Obleute Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger (Eisenstraße) und Landtagsabgeordnete Michaela Hinterholzer (Moststraße). Zentraler Projektpartner waren die NÖ Umweltverbände in der Region, deren Präsident Landtagsabgeordneter Anton Kasser betonte: „Das Projekt ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Energiewende. Der ländliche Raum ist prädestiniert für Elektromobilität.“ „Die Verknüpfung mit dem Tourismus ist eine Stärke dieses Projekts, das einen engagierten Beitrag zur Elektromobilitäts-Strategie 2014-2020 des Landes Niederösterreich leistet. Bis 2020 möchten wir den Elektromobilitätsanteil am PKW-Gesamtfahrzeugbestand auf 5 Prozent erhöhen“, erklärte Landesrätin Petra Bohuslav in ihrer Festrede.

EVN trägt wichtige Rolle

Eine wichtige Rolle im Projekt nahm die EVN ein, die sich bei der Errichtung der Ladeinfrastruktur als professioneller Partner erwies. EVN-Vorstandsdirektor Peter Layr gratulierte genauso wie ecoplus-Geschäftsführer Helmut Miernicki den Verantwortlichen zur Initiative.

Im Rahmen des Projektabschlusses präsentierten die beiden LEADER-Regionen erstmals die Ausflugskarte „emobil im Mostviertel“, die alle Ladesäulen, attraktive Ausflugsziele und drei Routen für E-Auto-Fahrer („Die Genussvolle“, „Die Aussichtsreiche“ und „Die Sportliche“) in Wort und Bild vorstellt. Die Karte kann in den Büros von Eisenstraße und Moststraße sowie bei Mostviertel Tourismus bestellt werden.

Einmal E-Auto, immer E-Auto

Über den Alltag als begeisterte Elektroautofahrer berichteten Hotelier Johannes Scheiblauer (Kothmühle, Schloss an der Eisenstrasse) und Elisabeth Kellnreiter (Salettl zum grünen Baum, Steinakirchen). Ob er sein E-Auto jemals wieder gegen einen herkömmlichen Wagen eintauschen würde? „Never“, antwortete Scheiblauer überzeugt.

Nach der Segnung des E-Tankstellen-Netzwerks durch den Sonntagberger Pfarrer Pater Franz Hörmann konnten interessierte Besucher mehr als ein Dutzend Elektroautos – vom Tesla Model X bis zum Twizy – testen. Mehrere Mostviertler Autohäuser stellten ihre Innovationen aus, dazu gab es Fachvorträge der Experten von im-plan-tat und fahrvergnügen.at. Werner Brunmayr (Enerpro) und der gda Amstetten hatten eine E-Auto-Flotte organisiert: Mehrere Gemeindevertreter fuhren mit ihren Elektroautos gemeinsam den Sonntagberg hinauf.

ecoplus-Geschäftsführer Helmut Miernicki betonte: „E-Mobilität ist bei ecoplus, der Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich, in vielen Bereichen ein wichtiges Thema. Wir sind mit der Umsetzung der Landesinitiative ‚e-mobil in niederösterreich‘ betraut und haben einige E-Fahrzeuge in unserem Fahrzeugpool im Einsatz. Da im Rahmen der ecoplus Regionalförderung auch die LEADER-Projekte betreut werden, freut mich diese erfolgreiche Kombination wichtiger Zukunftsthemen ganz besonders. Elektromobilität ist damit in der Region fest verankert.“

 

Alle E-Ladesäulen auf einem Blick:

Moststraße:

• Amstetten: Wüstenrotparkplatz

• Ardagger: MostBirnHaus, Dorfplatz Stephanshart, Schulparkplatz Kollmitzberg

• Viehdorf: Ortszentrum

• St. Georgen/Ybbsfeld: Markplatz

• Blindenmarkt: Erholungszentrum

• Ferschnitz: Marktplatz

• Euratsfeld: Gafringwirt, Marktplatz

• Neuhofen: RelaxResort Kothmühle

• Winklarn: Gasthaus Graf, Gemeindeamt

• Kematen: Bachlerhof

• Aschbach: Ortszentrum

• Öhling: Haus Mostviertel/Mostelleria

• Zeillern: Zeillerner Mostg’wölb, Schloss Hotel Zeillern

• Wallsee: Ortszentrum

• Strengberg: Ortszentrum

• Neustadtl: Ortszentrum

• Ennsdorf: Gemeindeamt

• St. Valentin: Hotel Zur Post, Stadtgemeinde

• Stadt Haag: Tierpark, Mostheuriger Hansbauer

• Weistrach: Ortszentrum

• St. Peter: Schloss

• Seitenstetten: Gemeindeamt

• Wolfsbach: Ortszentrum

• Biberbach: Gemeindeamt

• Allhartsberg: Ortszentrum, Hiesbach

• Ertl: Parkplatz Kirche

Eisenstraße:

• Sonntagberg: Ortszentrum Rosenau, Gasthof Lagler/Parkplatz Basilika, Böhlerzentrum

• Randegg: Schliefauhof, Parkplatz Steinecker

• Gresten: Ortszentrum

• Reinsberg: Ortszentrum

• Waidhofen an der Ybbs: Jausenstation Putzmühle, Gasthof Kerschbaumer, Schloss an der Eisenstrasse

• Wieselburg: Messe-Parkplatz (Hotel I’m Inn)

• Wieselburg-Land: Gemeindeamt

• Purgstall: Parkplatz Erlaufschlucht, Ortszentrum

• Scheibbs: Rathausplatz

• St. Anton/Jeßnitz: Bruderlade

• Gaming: Kartause, Ortszentrum Lackenhof

• Lunz am See: Seebad

• Göstling an der Ybbs: Ortszentrum

• St. Georgen am Reith: Radbahnhof Kogelsbach

• Hollenstein: Ortszentrum, Skigebiet und Bikepark Königsberg

• Opponitz: Ortszentrum/Elektro Kölbel

• Ybbsitz: Ortszentrum, Riess Kelomat

• Steinakirchen am Forst: Ortszentrum (Salettl zum grünen Baum), Freizeitanlage

• Wolfpassing: Parkplatz Schloss-Stadel

• Neumarkt an der Ybbs: Marktplatz

info | LEADER Region Tourismusverband Moststraße, gockl.at

Rubrik:: Panorama

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.