22.06.2014 0 Kommentare

MostBirnHaus zieht immer mehr Besucher an. Nach Umbau erfolgt 2015 Relaunch.

mbhaussen

Das MostBirnHaus in Ardagger Stift. Foto: www.ardagger.gv.at

Ardagger Stift | Das MostBirnHaus in Ardagger Stift, das heuer bereits sein achtes Betriebsjahr absolviert, entpuppt sich immer mehr als Top-Ausflugsziel der Region.

Im letzten Jahr haben rund 20.000 Interessenten – Individualgäste, Familien und Schulklassen – die 700 Quadratmeter große Indoor-Erlebniswelt rund um den Most sowie den anschließenden 4.500 Quadratmeter großen Genussgarten mit ausgedehntem Abenteuer- und Spielareal besucht. Darunter befanden sich 3.000 Besucher – fast jeder siebente – mit einer NÖ Card, ebenso viele wie im Jahr davor.

„Seit unserer Eröffnung im Jahr 2008 haben wir knapp 135.000 Gäste bei uns begrüßen können“, berichtete Michaela Schmutz, Geschäftsführerin des MostBirnHauses, dem NÖ Wirtschaftspressedienst. Mit drei Mitarbeitern wird ein Jahresumsatz von rund 250.000 Euro erwirtschaftet. Besonders beliebt bei den Gästen, die überwiegend aus der Region, aus Oberösterreich, St, Pölten sowie dem Großraum Wien und aus Deutschland kommen, sind das Birnenklaubspiel sowie das interaktive Mundartlernspiel und die Rutsche mit dem Bälle-Bad. Ins MostBirnHaus sind aber auch schon Gäste aus Tschechien, Holland, Norwegen, Indien und Süd-Afrika gekommen.

„MostBirnHaus Relaunch“ im Frühjahr 2015

„Unsere Besucher schätzen zudem die Möglichkeit, bei uns das gesamte Spektrum rund um die Mostbirne auch verkosten und kaufen zu können“, so Michaela Schmutz. Rund 200 Produkte von mehr als 40 Produzenten, wie Moste, Säfte, Edelbrände, Marmeladen und Schokolade, aber auch Kunsthandwerk, stehen zur Auswahl. Besonders geschätzt werden der Apfel- und Birnensenf mit Fruchtstücken sowie die Moste der Woche.

Darüber hinaus finden an der Adresse Ardagger Stift 14 immer wieder spezielle Veranstaltungen statt. 2013 sind es zehn gewesen, die durchwegs gut besucht waren. Heuer kommen noch neun Veranstaltungen, die letzte am 26. Oktober. Ab Saisonende beginnen die Arbeiten zum Umbau und Zubau für den „MostBirnHaus Relaunch“. Die Neueröffnung wird bereits im Frühjahr 2015 erfolgen. Laut Michaela Schmutz ist dafür rund eine Million Euro budgetiert. „Wir werden den Shop- und Gastronomieteil erweitern und auch mit einem Onlineshop starten“, sagt die Geschäftsführerin. Der Zugang und der Genußgarten werden ebenfalls umgestaltet und die Outdoor-Erlebniswelt erweitert. In Summe will man die Erlebniswelt wieder emotionaler ausrichten und die Rolle des MostBirnHauses als „Portal des Mostviertels“ damit bekräftigen, dass man auch regionale Kultur und die Most-Produzenten in helles Rampenlicht rückt. (dsh)

Info | www.mostbirnhaus.at

Rubrik:: Mostviertel

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.