01.09.2014 0 Kommentare

Naturpark startet durch: nach finanziellen Engpässen nun wieder Aufbruchstimmung.

Naturpark_Beiratssitzung

Die Mitglieder des Beirates für den Naturpark Buchenberg: Martin Dowalil, Fritz Fahrnberger, Andreas Plachy, Sigmund Stowasser, Karl Heinz Knoll, Erich Abfalter, Thomas Krall, Michael Elsner, Fritz Ganster, Werner Krammer. Foto: privat

Waidhofen | Das Wetter meinte es nicht immer gut mit ihm, Besucherschwund und finanzielle Engpässe waren die Folge. Doch jetzt startet der Naturpark Buchenberg in Waidhofen wieder durch. Bei der konstituierenden Sitzung des neuen Beratungsgremiums des Naturparks informierten sich die Mitglieder über die Ziele und die  Betriebsphilosophie am Buchenberg.

Ein seit Jahren endlich unwetterfreier Frühling und ein halbwegs brauchbarer Sommerbeginn sorgt bei den Verantwortlichen des Naturparks Buchenberg für Aufschwungstimmung. Die letzten beiden Jahre wurde der Tierpark vom Wetter nicht gerade bevorzugt: Unwetter richteten Schäden an, Dauerregen und Hitzewellen sorgten für einen Besuchereinbruch. Dieser Besucherrückgang führte zu ernsten finanziellen Engpässen, was eine Prüfung durch die Stadt und Wirtschaftsprüfer zur Folge hatte. Die Prüfungen bestätigten die ordnungsgemäße Betriebsführung durch Geschäftsführer Andreas Plachy. Plachy und die Vertreter der Stadt einigten sich in weiterer Folge, dass sich Plachy zukünftig mit voller Kraft der Führung des Naturparks widmen solle. Er wurde daraufhin als Bereichsleiter für Umwelt von der Stadtverwaltung karenziert. Weiters wurde ein Beratungsgremium mit Vertretern aller Fraktionen ins Leben gerufen. „Dieses Gremium beschäftigt sich intensiv mit dem für Waidhofen sehr wichtigen Tourismusbetrieb“, erläutert der Vorsitzende des Beirates Stadtrat Werner Krammer, “wir können somit seitens der Stadt rechtzeitig auf eventuell bevorstehende negative Betriebsergebnisse reagieren.“ Als Stellvertreter von Krammer wurde Gemeinderat Thomas Krall bestellt.

Anlässlich der konstituierenden Sitzung des „Beirat für den Naturpark Buchenberg“ führte Geschäftsführer Andreas Plachy die Beiratsmitglieder vor Kurzem durch den Park und erläuterte dabei die Betriebsphilosophie und die Ziele. Der Tourismusbetrieb am Buchenberg ist mit rund 40.000 Eintritten und rund 50.000 Besuchern einer der wichtigsten Tourismusbetriebe des Mostviertels  und sorgt mit einer Umwegrentabilität von rund 1,5 Mio. Euro für eine entsprechende Wertschöpfung in der Region.

Info | www.tierpark.at

Rubrik:: Mostviertel

Kommentar verfassen

Zur Gewährleistung eines respektvollen Umgangs behält sich das Redaktionsteam vor, Kommentare gegebenenfalls zu entfernen.